Dieb springt auf Flucht in die Donau

Lesedauer: 2 Min

 Die Polizei hat bei dem Dieb Spielwaren sichergestellt.
Die Polizei hat bei dem Dieb Spielwaren sichergestellt. (Foto: dpa)

Ein Ladendieb ist baden gegangen, nachdem er am Samstagmittag versucht hat, aus einem Spielwarenladen in der Nendinger Allee Spielsachen zu entwenden. Der 36-jährige Mann wurde beim Einstecken der Spielwaren von einigen Kindern beobachtet. Diese erkannten das Unrecht und meldeten es der Filialleiterin, teilt die Polizei mit.

Als sie den Mann ansprechen wollte, flüchtete er. Die Filialleiterin nahm kurzerhand die Verfolgung auf. Diese Nacheile wurde von drei unbeteiligten Männern bemerkt. Zur Unterstützung setzten auch sie dem fliehenden Ladendieb nach, welcher inzwischen die Nendinger Allee in Richtung Donau überquert hatte. Um zu entkommen, sprang der 36-Jährige in die Donau. Dort konnten ihn die Helfer stellen. Gemeinsam wurde er der eintreffenden Polizeistreife übergeben.

Bei dem Mann wurden diverse Spielwaren von noch unbekanntem Wert gefunden. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Ladendiebstahls rechnen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen