Die Top-Vier treffen im direkten Duell aufeinander

Lesedauer: 3 Min

Der Spitzenreiter der Fußball-Kreisliga A 2, die FSV Schwenningen, muss am Sonntag den minimalen Vorsprung von einem Punkt beim Vierten SV Seitingen-Oberflacht verteidigen. Die Gastgeber können mit einem Heimsieg ganz vorne landen. Auch der Verfolger FSV Denkingen hofft auf einen Ausrutscher der Moos-Kicker und will mit einem Sieg beim drittplatzierten Aufsteiger SG Fridingen/Mühlheim auf Platz eins springen. Schlusslicht FV Fatihspor Spaichingen ist in Wurmlingen Außenseiter. Der Vorletzte SV Egesheim empfängt den SV Tuningen. Spielfrei ist der SV Kolbingen.

SpVgg Trossingen II – FC Frittlingen (So., 13 Uhr). Beide Teams waren zuletzt nicht erfolgreich. Den Gastgeber dürfte die 1:7-Niederlage in Schwenningen noch wurmen. Der FCF, der 1:2 gegen Tuttlingen II verlor, muss schon stark aufspielen, wenn er in Trossingen etwas holen will.

SC 04 Tuttlingen II – VfL Nendingen. Der unerwartete Sieg der 04-Reserve in Frittlingen macht das Team von Dubravko Herceg zum Favoriten im Tuttlinger Derby. VfL-Trainer Karwig beklagt mehrere Verletzte.

SV Seitingen-Oberflacht – FSV Schwenningen (So., 15 Uhr). In Seitingen geht das Top-Spiel über die Bühne. Die Gastgeber können mit einem Heimsieg den Schwenningern die Tabellenführung abnehmen. Das dürfte den SVSO zu einer starken Leistung anstacheln. Die FSV hat bisher noch kein Spiel verloren und gilt als Favorit.

SG Fridingen/Mühlheim – FSV Denkingen. Der FSV aus Denkingen kann in Fridingen mit einem Sieg die Tabellenführung übernehmen. Der Gast wird motiviert zu Werke gehen. Das gilt aber auch für den punktgleichen Gastgeber. Der Aufsteiger hat noch kein Heimspiel verloren und hofft mit einer guten Leistung selbst Erster werden zu können.

SV Wurmlingen – FV Fatihspor Spaichingen. Wurmlingen sollte in diesem Heimspiel drei Zähler einfahren können. Die Gäste aus Spaichingen waren bisher fast immer Punktelieferant und haben mit 28 Gegentreffern die schwächste Defensive.

SV Egesheim – SV Tuningen. Aufsteiger Egesheim ist noch ohne Sieg. Gegen Tuningen braucht es sicherlich eine ganz starke Leistung, wenn der erste Dreier am Sonntag eingefahren werden soll.

SV Renquishausen – TV Wehingen. Daheim ist der SVR eigentlich eine Macht. Da dürfte sich auch der TVW schwertun, wenn er etwas mitnehmen will. Der Heimvorteil spricht für den SVR.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen