„Die Partnerschaft mit Bex lebt“

Lesedauer: 3 Min
wu

Die Partnerschaftskommission Bex kam zur Besprechung von Begegnungen und Aktionen im Jahr 2020 zusammen.

In einem Rückblick sagte die Kommissionsvorsitzende Brigitte Breinlinger: „Die Partnerschaft mit Bex lebt und funktioniert sehr gut.“ Dies hätten die Begegnungen 2019 eindrücklich gezeigt. Beispielhaft nannte sie das Jubiläumsfest in Bex, zwei Schüleraustausche, mehrere Ausstellungen – insbesondere im Rahmen der Donaugalerie der Künstler Olivier Estoppey – sowie der dreitägige Besuch der Bexer Kommission beim Stadtfest in Tuttlingen.

Für 2020 sind wieder mehrere Aktionen geplant. So ein Austausch von Auszubildenden der Firmen Aesculap, Karl Storz und Chiron, ein mehrtägiger Besuch der Tuttlinger Senioren in Bex und eine Begegnung der Modellflieger aus Bex beim Jubiläum des Tuttlinger Clubs. Darüber hinaus will eine Bexer Radfahrergruppe nach Tuttlingen kommen, um ihre Kameraden beim Schneeschuhverein zu besuchen. Auch die Jazzer aus Bex haben vor, im Oktober ein Konzert in der Donaustadt zu geben. Die Musikgruppe „Soundtouch“, die vielbeachtet beim Tuttlinger Stadtfest spielte, hat eine Gruppe aus Tuttlingen zu einem gemeinsamen Konzert in der Salzmine Bex eingeladen.

Die Tuttlinger Kommission selbst wird vom 16. bis 18. Oktober in Bex sein. In diesem Zusammenhang besucht sie auch die Skulpturen-Triennale Bex&Arts 2020. Die Triennale bietet Schweizer Künstlern Gelegenheit, ihre Werke vor historischer Kulisse auszustellen. Zwei Künstler aus dem Programm der Galerie der Stadt Tuttlingen – Marcus Gaudoin und Anja Luithle – stellen dort ebenfalls aus. Das Ausstellungsgelände ist der Park des ehemaligen Szilassy-Besitzes – ein englischer Landschaftsgarten, der 1835 hoch über Bex und der Rhoneebene angelegt worden ist.

Der Seniorenvertreter Walter Kümmerlen erklärte, dass er aus der Kommission ausscheiden werde. Nachfolgerin ist Karin Thust. Neu in der Kommission sind auch Arno Brugger als künftiger Vertreter der Industrie und Franca Lauinger als Vertreterin des Sports.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen