Die HSG Baar steigt in die Landesliga auf

Lesedauer: 4 Min
Meister der Bezirksliga: Die HSG Baar spielt in der kommenden Saison nach einem Jahr Abwesenheit wieder in der Landesliga.
Meister der Bezirksliga: Die HSG Baar spielt in der kommenden Saison nach einem Jahr Abwesenheit wieder in der Landesliga. (Foto: hkb)
Helmut Bucher

Das Meisterstück: Die HSG Baar schafft gegen die HSG Albstadt II die Meisterschaft der Handball Bezirksliga Neckar-Zollern und steigt nach einem Jahr Abwesenheit wieder in die Landesliga auf. Das war wahrlich meisterlich. HSG Baar hat sich gegen die HSG Albstatt II in der Ebinger Mazmannhalle am Samstag keine Blöße gegeben und den Aufstieg in die Landesliga unter Dach und Fach gebracht.

Es war ein hartes Stück Arbeit für die HSG Baar bis es letztlich feststand „Landesliga wir kommen wieder“. Die rund 110 mitgereisten Anhänger sowie die 30 Fans der „Ultras Duality“ aus der Baar gingen durch ein Wechselbad der Gefühle bis die Meisterschaft und der Wiederaufstieg in trockenen Tüchern war. Gastgeber HSG Albstadt II präsentierte sich spiel- und kampfstark. Nach der schnellen Führung der HSG Baar nach 35 Sekunden durch Christoph Hermann gingen die Gastgeber in der 15. Minute erstmals mit 8:6 in Führung. Trainer Martin Irion nahm darauf eine Auszeit, um den Sturmlauf der Älbler zu unterbrechen. Mit Erfolg. Dass die Zahl der Albstädter Treffer in dieser Phase überschaubar blieb, lag auch an Dominic Platzer im Tor der HSG Baar, der die gegnerischen Schützen zeitweise zur Verzweiflung brachte. Eine starke Leistung des HSG Baar-Keepers, der von Jannik Sasse prächtig ergänzt wurde, so dass die HSG Baar mit vier Toren, 12:16 in die Halbzeitpause gehen konnte.

Diese Führung gaben die Gäste, angetrieben von Spielmacher Thomas Ulrich, auch in der zweiten Halbzeit nicht mehr aus der Hand. Nur einmal wurde es noch für die HSG Baar kritisch, als dem Gegner in der 42. Minute der Anschlusstreffer zum 20:21 gelang. Doch unbändiger Einsatzwille und Konzentration der Irion Truppe ließen nichts mehr zu und machten mit dem 25:30 Sieg den Sack zu.

„Meister der Bezirksliga“, „Landesliga-Aufsteiger“ lauten die Titel. „Ich wusste, dass wir das packen“ sagte HSG-Meistertrainer Martin Irion nach der Partie.

Harte Arbeit macht sich bezahlt: Die HSG Baar war aus 20 Partien als Sieger hervorgegangen. Nur eine Niederlage hatte es in der Saison gegeben, als die Handballer am 22. Dezember vergangenen Jahres 24:25 gegen die TG Schömberg den Kürzeren gezogen hatten. Das letzte Saisonspiel steht am Samstag, 13. April, gegen die HK Ostdorf/Geislingen an.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen