Derby Kirchen-Hausen gegen Immendingen im Blickpunkt

Lesedauer: 6 Min
rosp

Kreis-Derby im südbadischen Fußballbezirk: Mit der SG Kirchen-Hausen und dem SV TuS Immendingen (Kreisliga A 2 Bad. Schwarzwald) treffen am Sonntag zwei Mannschaften aus dem Kreis Tuttlingen aufeinander. Das Verfolgerduell ist offen. Tabellenführer FV Möhringen tritt in Lenzkirch an, Bezirksligist SV Geisingen empfängt schon am Samstag den SV Grafenhausen. In der Bodensee-Staffel der Kreisliga A hat nur der Hattinger SV Heimrecht.

Bezirksliga Bad. Schwarzwald

SV Geisingen – SV Grafenhausen (Samstag, 15 Uhr). Nach dem 0:1 beim SV Obereschach will der SV Geisingen daheim zurück auf die Siegerstraße. Mit dem SV Grafenhausen ist ein Team zu Gast, das im Mittelfeld einen Zähler weniger hat (18) als der SVG (19). Zusammen mit dem FC Bräunlingen stellt Grafenhausen mit 33 Gegentoren die zweitschlechteste Defensive der Liga.

Kreisliga A 2 Bad. Schwarzwald

SG Kirchen-Hausen – SV TuS Immendingen (Sonntag, 14.30 Uhr). Im Kreis-Derby tritt Trainer Peter Tumler mit dem SV TuS Immendingen bei seinem Ex-Verein an. Dieser ist Tabellenzweiter und gegen den Fünften daheim in der Favoritenrolle. Beide Offensivreihen überzeugen bislang (39/34), defensiv steht die SG aber deutlich besser da (14) als der SVI (24). Der Gast will verhindern, dass der Abstand auf zwölf Punkte anwächst.

FC Lenzkirch – FV Möhringen. Die Möhringer müssen sich zeitgleich beim FC Lenzkirch, Tabellenvierter, beweisen. Zuletzt fünf Siege in Serie und davor ein Unentschieden gegen Kirchen-Hausen (3:3) sprechen beim Gastgeber für sich. Der Tabellenführer zeigte sich von der bislang einzigen Saisonniederlage (0:3 gegen die SG Riedöschingen/Hondingen im Oktober) gut erholt. Ein Punktgewinn kann dem FC Lenzkirch aber dennoch zugetraut werden.

Kreisliga A 2 Bodensee

FSG Zizishausen/Hi./Ho. – SG Liptingen/Emmingen (Samstag, 14.30 Uhr). Die SG Liptingen/Emmingen ist in der Saison angekommen. Mit neun Punkten aus drei Spielen befreite sich die Elf von Andreas Wetzel aus dem Tabellenkeller, der Gastgeber siegte zuletzt zwei Mal. Dorthin droht die FSG wieder abzurutschen, wenn sie selbst leer ausgeht und die Teams dahinter punkten. Wer kann seinen Aufwärtstrend fortsetzen?

SV Orsingen-Nenzingen – SG B.A.T.//Kreenh.-Leib. (Sonntag, 14.30 Uhr). Im Topspiel der Liga reist die SG B.A.T./K.-L. als Dritter zum SV Orsingen-Nenzingen, der als Zweiter vier Punkte Rückstand auf Platz eins hat. Nach dem Abstieg scheiterte der SV O-N vergangene Saison erst in der Relegation am direkten Wiederaufstieg. Dass die SG so weit vorne steht, überrascht eher. Das Spiel ist offen.

Hattinger SV – Hegauer FV II. Die Landesliga-Reserve um Torjäger Kevin Peckruhn (12 Tore) will den Tabellennachbarn von Platz vier verdrängen. Der Hattinger SV wird durch den 5:2-Derbysieg gegen den FC Schwandorf-Worndorf-Neuhausen euphorisiert antreten. Anil Bagci hat für den HSV schon elf Tore erzielt. Es winkt der Anschluss Spitzentrio.

Spfr. Owingen-Billafingen – FC Schwandorf-Worndorf-Neuhausen. Nach neun Siegen zum Start ließen die Sportfreunde beim 0:0 bei der SG Tengen-Watterdingen zuletzt erstmals überraschend Punkte liegen. Zu Hause (fünf Siege, 19:2 Tore) wird der Tabellenführer wieder gewinnen wollen. Ob die Gäste aktuell etwas entgegensetzen können, ist eher unwahrscheinlich.

Kreisliga B 4 Bad. Schwarzwald

SV Geisingen II – SV Grafenhausen II (Samstag, 12.45 Uhr). In Spielen mit Geisinger Beteiligung fallen die wenigsten Treffer (24). Gegen die stabile Abwehr wird es der Gast schwer haben.

Kreisliga B 6 Bad. Schwarzwald

SG Kirchen-Hausen II – SV TuS Immendingen II (Sonntag, 12.45 Uhr). Bei den zweiten Mannschaften beider Vereine legte der Gast den besseren Start hin. Die SG K-H II droht bei einer Niederlage abzurutschen, der SVI II kann Zweiter werden.

FC Lenzkirch II – FV Möhringen II. Der Sieger im Spiel der punktgleichen Spitzenteams (25 Punkte) hält Anschluss an den SSC Donaueschingen II (33).

Kreisliga B 5 Bodensee

FC Schwandorf-Worndorf-Neuhausen II – SG Buchheim-Altheim-Thalheim/Kreenheinstetten-Leibertingen II (Sonntag, 12.30 Uhr). Vor dem Derby weisen beide eine ähnlich schwache Bilanz vor. Den Gästen ist aufgrund der jüngsten Ergebnisse mehr zuzutrauen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen