Der SV Tuningen führt die Tabellenspitze an

Lesedauer: 5 Min
In der 66. Minute erzielte Maxim Diex für Denkingen den 1:2-Anschlusstreffer. Torwart Julian Schulz vom Gastgeber SV Fridingen/M
In der 66. Minute erzielte Maxim Diex für Denkingen den 1:2-Anschlusstreffer. Torwart Julian Schulz vom Gastgeber SV Fridingen/Mühlheim war dabei chancenlos. Bildergalerie unter www.schwaebische.de. (Foto: hkb)
Wilfried Waibel

Der zweite Spieltag in der Fußball-Kreisliga A 2 hat einige überraschende Ergebnisse gebracht. So gewann der SV Tuningen beim TV Wehingen mit 6:0 und führt jetzt die Tabelle an. Einen nicht unbedingt in dieser Höhe (6:1) erzielten Sieg gab es auch für den SV Wurmlingen daheim gegen die Reserve der SpVgg Trossingen. Den zweiten Sieg hat auch die SG Durchhausen/Gunningen mit ihrem knappen 2:1 im Aufsteigerduell beim SV Schörzigen eingespielt. Bereits schon am Samstag hatte der BSV Schwenningen knapp mit 5:4 Toren den SV Kolbingen nach Hause geschickt. Der SC 04 Tuttlingen II war spielfrei.

BSV 07 Schwenningen – SV Kolbingen 5:4 (4:1). – Tore: 1:0 (17. Minute) Maurice Tröndle, 1:1 (25.) Michael Weidemann, 2:1 (30.) Awid Moheb-Ali, 3:1 (36.) Marco Mazzeo, 4:1 (39.) Dennis Stoll, 5:1 (53.) Marco Mazzeo, 5:2 (82.) Pascal Stehle, 5:3 (84.), 5:4 (88.) beide Lukas Hipp. – Schiedsrichterin: Theresa Hug (Schramberg). – Zuschauer: 70. Die erste Halbzeit gehörte klar den Gastgebern. Mit dem 4:1 zur Pause war der SVK noch gut bedient. Als der BSV nach Seitenwechsel auf 5:1 erhöhte, schien alles gelaufen. In der Schlussphase, als der SV Kolbingen innerhalb von sechs Minuten zu drei Toren kam, mussten die Gastgeber noch um die drei Punkte zittern.

FV Fatihspor Spaichingen – FC RW Reichenbach 5:0 (2:0). – Tore: 1:0 (5. Minute/Foulelfmeter), 2:0 (32.) beide Ercan Demirci, 3:0 (61.) Abdullah Cetinkaya, 4:0 (75./Foulelfmeter), 5:0 (88.) beide Levent Üner. – Schiedsrichter: Güven Doruk (Singen/Htw.). – Zuschauer: 50. Der Aufsteiger FC Reichenbach traf in Spaichingen auf einen gut eingestellten Gastgeber, der das Spiel über weite Strecken diktierte. Mit dem 3:0 nach einer Stunde war die Partie entschieden. Der Sieg von Fatihspor war auch in dieser Höhe verdient.

TV Wehingen – SV Tuningen 0:6 (0:3). – Tore: 0:1 (29. Minute) Yannick Heinrich, 0:2 (38.) Muri Kaygisiz, 0:3 (43.) Yannick Heinrich, 0:4 (51.) Can Stegmann, 0:5 (53.) Thibaud Natschke, 0:6 (90.+1) Julian Rönnefarth. – Schiedsrichter: Markus Erath (VS-Villingen). – Zuschauer: 60. Die Gastgeber hatten einen rabenschwarzen Tag erwischt. Es lief kaum etwas zusammen. Vor allem nach vorne gab es kaum Bewegung. Am Ende konnten die Platzherren froh sein, dass die deftige Heimniederlage nicht noch höher ausfiel.

SG Fridingen I/Mühlheim II – FSV Denkingen 2:2 (2:0). – Tore: 1:0 (3. Minute) Modou Tamba, 2:0 (44.) Kevin Schröder, 2:1 (66.) Maxim Diez, 2:2 (69.) Marc Marquart. – Schiedsrichter: Edwin Rebholz (Pfeffingen). – Zuschauer: 80. – Besondere Vorkommnisse: gelbrot gegen Denkingen (75.). Die Gastgeber überraschten in der ersten Halbzeit mit der 2:0-Führung, die etwas glücklich war. Nach dem Ausgleich wollte der FSV Denkingen unbedingt den Sieg, scheiterte aber immer wieder am SG-Torhüter Julian Schulz, der zu den besten Akteuren auf dem Platz gehörte.

SV Seitingen-Oberflacht – FC Frittlingen 0:2 (0:2). – Tore: 0:1 (16. Minute) Fabian Müller, 0:2 (30.) Lars Bischoff. – Schiedsrichterin: Marina Stauß (Unterschmeien). – Zuschauer: 40. Die Gäste traten mit einer clevereren Mannschaft an, die sich den Sieg in der ersten Halbzeit erarbeitete. Über weite Strecken war es für beide ein Spiel auf Augenhöhe. Im zweiten Abschnitt hatten die Gastgeber zwar drei gute Möglichkeiten, die Angriffe blieben aber meist am Frittlinger Strafraum stecken.

SV Wurmlingen – SpVgg Trossingen II 6:1 (3:1). – Tore: 0:1 (10. Minute) Presiyan Tsvyatkov, 1:1 (29.) Benedikt Hellmann, 2:1 (38./Foulelfmeter), 3:1 (44.) Saikou Joof, 4:1 (69.) Giuseppe Mazzola, 5:1 (73.) Jannick Pape, 6:1 (83.). - Peter Jung – Schiedsrichter: Dusan Guttmann-Nesici (Mühringen). – Zuschauer: 80. – Besondere Vorkommnisse: zweimal gelbrot gegen Trossingen II (35./73.). Zunächst sah es nicht nach einer so klaren Sache für die Gastgeber aus. Es dauerte fast eine halbe Stunde, bis Wurmlingen richtig in die Gänge kam. In der zweiten Halbzeit legte der SV Wurmlingen zu und siegte am Ende auch in dieser Höhe verdient.

SV Schörzingen – SG Durchhausen/Gunningen 1:2 (1:0). – Tore: 1:0 (30. Minute) Simon Henle, 1:1 (78./Foulelfmeter) Andreas Patzak, 1:2 (90.+4) Florian Rabus. – Schiedsrichter: Justin Volz (Schömberg). – Zuschauer: 70. – Besondere Vorkommnisse: gelbrot gegen Schörzingen (68.). Im Duell der beiden Aufsteiger erspielten sich die Gastgeber zunächst ein kleines Übergewicht. Nach der Ampelkarte für den Schörzinger Spielmacher taten sich die Schörzinger zunehmend schwerer. Als alle schon mit einer Punkteteilung rechneten, kam die SG noch zu einem glücklichen Siegtreffer.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen