Der DRK Kreisverband und Sissi schulen 1000 Kinder

 Das Dreckschweinchen Sissi hat einigen Schulen und noch viel mehr Kindern ein Hygienesigel verliehen.
Das Dreckschweinchen Sissi hat einigen Schulen und noch viel mehr Kindern ein Hygienesigel verliehen. (Foto: DRK KV Tuttlingen e.V.)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

„Puhhh, schaut mal, wie schmutzig sie ist. Ich habe euch jemanden mitgebracht. Das ist das Dreckschweinchen Sissi, sie muss noch so viel über Hygiene lernen“, erklärt die Ausbilderin Ricarda Stannecker den Schülerinnen und Schülern. Mit vielen Experimenten und Übungen wird den Schülern spielerisch erklärt, was denn gerade in Bezug auf Hygiene so wichtig ist, damit alle gesund durch den Winter kommen.

Geplant war das Programm schon im Herbst 2020 und jetzt konnte es endlich durchgeführt werden. Inzwischen wurden über 1000 Kinder an 13 Schulen geschult. „Inzwischen wissen die Kinder schon unheimlich viel, aber durch die Wiederholung werden die Hygieneregeln nochmals verinnerlicht“, sagt die Sozialarbeiterin Mara Wild. Die Kinder sind ganz begeistert und wollen die Experimente direkt zuhause noch den Eltern und den Geschwistern zeigen.

Das Programm war kostenfrei für die Schulen und nur durch viele Sponsoren und die Fördermitglieder der Bevölkerung möglich und läuft nun Ende November aus. Ein herzliches Dankeschön richtet sich an die Firmen, ohne die finanzielle Unterstützung wären die Hygieneschulungen nicht möglich gewesen: Aesculap AG, MBengineering GmbH & Co. KG, A. WENZLER GmbH & Co.KG, Henke-Sass, Wolf GmbH, HEWI G. Winker GmbH & Co. KG, Holzbau Hauser GmbH & Co KG, Knoblauch GmbH, Kreissparkasse Tuttlingen, Lemberg-Apotheke Daniel Mulfinger e.K., Simon GmbH Sanitär-Heizung-Klempnerei.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen