Denkingen gewinnt Topspiel beim BSV 3:2

Lesedauer: 6 Min
 Das Heuberg-Derby in der Fußball-Kreisliga A zwischen Gastgeber TV Wehingen und dem FC Reichenbach entschieden die Gäste 2:1 fü
Das Heuberg-Derby in der Fußball-Kreisliga A zwischen Gastgeber TV Wehingen und dem FC Reichenbach entschieden die Gäste 2:1 für sich. Wehingens auffälligster Akteur Claudio Brescia, hier bei einer Kopfball-Abwehr im eigenen Strafraum, hatte den Gastgeber 1:0 in Front geschossen. Weitere Bilder unter www.schwaebische.de. (Foto: hkb)
Wilfried Waibel

In der Fußball-Kreisliga A 2 hat der FSV Denkingen seine Tabellenführung beim Bezirksliga-Absteiger BSV Schwenningen mit einem Auswärtssieg unterstreichen können. Der SV Tuningen als Zweiter kam zu einem glücklichen Sieg bei der Donautal-SG in Mühlheim. Der BSV Schwenningen bleibt Dritter, denn der SV Kolbingen musste in Seitingen eine 2:5-Niederlage einstecken. Auf einem Abstiegsplatz steht jetzt der FC Frittlingen, der in Wurmlingen 2:4 verlor. Die SpVgg Trossingen II siegte beim SC 04 Tuttlingen II und steht auf dem Relegationsplatz.

BSV 07 Schwenningen – FSV Denkingen 2:3 (1:3). - Tore: 0:1 (6. Minute) Andreas Dressler, 0:2 (31.) Louis Geppert, 0:3 (36.) Sven Burkert, 1:3 (42.) Kim Deniz Tursak, 2:3 (85.) Josip Matkovic. - Schiedsrichter: Armin Roth (Balingen). - Zuschauer: 120. Begleitet von einem großen Anhang aus Denkingen (gut zwei Drittel der Zuschauer waren Gäste-Fans) war der knappe Sieg des Tabellenführers FSV Denkingen in Schwenningen nicht unverdient. Die Gäste lieferten vor allem in den ersten 45 Minuten ein gutes Spiel ab. Dem FSV Denkingen kam zugute, dass er früh in Führung ging und diese bis zur Pause auch ausbauen konnte. Nach Wiederanspiel legte der BSV los wie die Feuerwehr, aber ohne Erfolg. Der BSV musste immer wieder Angst haben, vom Gast ausgekontert zu werden. Nach der Partie beklagten sich die Gästespieler, von ihrem Gegenüber „oft unter der Gürtellinie“ beleidigt worden zu sein.

SV Wurmlingen – FC Frittlingen 4:2 (2:2). - Tore: 0:1 (10. Minute) Simon Schnee, 1:1 (25.) Jannick Pape, 1:2 (27./Handelfmeter) Markus Steib, 2:2 (29.) Anthony Nwaise, 3:2 (80.) Domenico Nardella, 4:2 (89.) Benedikt Hellmann. - Schiedsrichter: Raimund Geiger (Dornhan). - Zuschauer: 50. Der Sieg der Gastgeber geht in Ordnung. Wurmlingen hatte mehr vom Spiel, musste aber in der ersten Hälfte zweimal einem Rückstand nachlaufen. Der Strafstoß zum 1:2 war umstritten. Am Ende setzte sich der SVW in der Schlussphase mit zwei Toren verdient durch.

SV Seitingen-Oberflacht – SV Kolbingen 5:2 (4:1). - Tore: 1:0 (3. Minute) Leon Schrödinger, 1:1 (8.) Valentin Hipp, 2:1 (27.) Leon Schrödinger, 3:1 (37.) Michele Colucci, 4:1 45.) Jannis Mink, 5:1 (52. Mischa Endres, 5:2 (81.) Fabian Hipp. - Schiedsrichter: Peter Hauschel (Schörzingen). - Zuschauer: 100. Die Gastgeber hatten Mitte der Woche den Trainer entlassen und spielten vor allem eine Stunde lang wie aus einem Guss. Der Sieg ist auch in dieser Höhe hoch verdient. Der SV Kolbingen kam während der gesamten 90 Minuten nie ins Spiel. Der Treffer zum 5:2-Endstand war nur eine Ergebnis-Kosmetik.

SG Fridingen/Mühlheim – SV Tuningen 1:2 (0:0). - Tore: 1:0 (60.Minute) Augustine Dacosta, 1:1 (72.) Alexander Wipf, 1:2 (81.) Thibaud Natschke. - Schiedsrichter: Horst Schulz (Holzgerlingen). - Zuschauer: 40. Ein glücklicher Sieg für den Gast. Die SG hatte die besseren Chancen in der ersten Hälfte. Nach dem Führungstreffer der Gastgeber machte Tuningen Druck und kam nach einem Abwehrfehler zum 1:1. Ein scharf geschossener Freistoß aus 22 Matern bedeutete für den SV Tuningen den Sieg. Die SG traf noch zweimal Latte und Pfosten.

TV Wehingen – FC RW Reichenbach 1:2 (1:1). - Tore: 1:0 (8. Minute) Schippert, 1:1 (32.) Peter Podgorni, 1:2 (70.) Johannes Marquart. - Schiedsrichter: Rainer Scheel (Erzingen/Balingen). - Zuschauer: 70. - Besondere Vorkommnisse: zwei gelbrote Karten gegen Reichenbach (25./79.). Auf dem Gosheimer Kunstrasenplatz nahmen die Gäste drei verdiente Punkte mit. In der Schlussphase wurde es zeitweise richtig turbulent. Von den Gastgebern war kein Spielbericht zu erhalten.

FV Fatihspor Spaichingen – SG Durchhausen/Gunningen 1:2 (0:1). - Tore: 0:1 (26. Minute) Patrick Fricker, 0:2 (85.) Enrico Tscheulin, 1:2 (87.) Burak Demir. - Schiedsrichter: Dominik Wehrle (Friedenweiler). - Zuschauer: 30. - Besondere Vorkommnisse: gelbrote Karte gegen Fatihspor (30.). Der Sieg der SG ist aufgrund der besseren Spielanlage verdient. Die Gastgeber mussten eine Stunde lang mit nur zehn Akteuren auskommen, was sich nachteilig bemerkbar machte. Nach dem Fatihspor-Anschlusstreffer wurde es nochmals hektisch. Die Gastgeber wollten mit aller Macht den Ausgleichstreffer.

SC 04 Tuttlingen II – Spvgg Trossingen II 1:3 (0:1). - Tore: 0:1 (24. Minute) Piere Danyel Conde, 0:2 (66.) Anatol Walter, 0:3 (68.) Salman Öztürk, 1:3 (84.) Zvonimir Zonko. - Schiedsrichter: Reiner Redl (Maichingen). - Zuschauer: 40. - Besondere Vorkommnisse: Trossingen II vergibt Foulelfmeter (48.). Die Gäste stellten sich sehr motiviert in Tuttlingen vor und kamen zu einem verdienten Sieg. Bei den Gastgebern fehlte der Drang zum Gästetor. Auf beiden Seiten stockte immer wieder der Spielfluss durch Fehlpässe. Mit den beiden Trossinger Toren nach einer starken Stunde war die Partie entschieden.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen