Das Mittelalter erleben

Lesedauer: 4 Min
Drei Tage lang belagern die Rittersleut’ die Burgruine auf dem Honberg.
Drei Tage lang belagern die Rittersleut’ die Burgruine auf dem Honberg. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Der Eintritt beträgt sechs Euro, Kinder bis 16 Jahre sind frei. Ermäßigungen gibt es für Gewandete und mehrtägige Besuche, sofern der Stempel noch erkennbar ist. die Öffnungszeiten sind: Freitag, 17 bis 23 Uhr, Samstag, 11 bis 23 Uhr, Sonntag, 11 bis 17.30 Uhr.

Einklappen  Ausklappen 

Die altehrwürdige Ruine auf dem Honberg wird von Freitag, 15. bis Sonntag, 17. Juni Kulisse für den zweiten Tuttlinger Mittelaltermarkt „Historicus Mercatus“ sein. Bei diesem Spektakel werden viele Händler, Handwerker und Lagergruppen da sein, um den Besuchern eine unvergessliche Zeit zu bescheren.

Mittelalterliche Künstler werden für Unterhaltung sorgen. Bei diesem Fest für die ganze Familie können die Besucher echte Ritter auf ihren Pferden erleben, mit Greifvögeln kuscheln, oder sich von den faszinierenden Künstlern verzaubern lassen.

Für die kleinen Gäste, gibt es ein buntes Kinderprogramm. So zum Beispiel die Möglichkeit, sich in einem Ritterturnier zu beweisen und hinterher zum Ritter geschlagen zu werden. Wer es sanfter mag, kann beim Falkner mit den Eulen kuscheln.

Bei der lieben und freundlichen Klingklangglöckchenhexe gibt es ebenso Tolles zu erleben. Bei verschiedenen Spielen der Tuttlinger Mittelalterfreunde Honberg können die Nachwuchsritter auch ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen.

Für die musikalische Stimmung ist ebenfalls bestens gesorgt. So spielt die englische Folk-Rock-Band The Dolmen auf und fordert das Publikum zum Mittanzen auf. Einzelne Mitglieder der Band bieten verschiedene Workshops an, an denen sich Musikbegeisterte gerne beteiligen dürfen. Um sich für die einzelnen Workshops anzumelden, bitte folgende Kontaktmöglichkeiten nutzen: Anja Novotny, Mobil: 0171 / 289 26 97 , oder anja.novotny@gmx.de.

Passend dazu ist ein Tätowierer auf dem Platz, der traditionell und ohne Maschine sticht - selbstverständlich mit denselben Hygienestandards, die heutzutage erwartet und vorausgesetzt werden. Für die Terminreservierung vorab ist das Tattoostudio „Tattoo- und Ethnoshop Villingen“ unter der Nummer 07721 / 302 32 erreichbar.

Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich ebenfalls gesorgt: Von herzhaft bis süß, von vegetarisch bis Fleisch pur, für jeden ist etwas dabei. Die Tavernen bieten auch gegen den Durst alles erdenklich Leckere an.

Für gehbehinderte Besucher bietet das DRK einen kostenpflichtigen Fahrdienst an. Eine Anmeldung ist erforderlich. Bitte melden Sie sich dazu schnellstmöglich unter Telefon 07461 / 993 41 für die Fahrten an.

Was es alles gibt

Großes Ritterturnier, ausgetragen von den „Rittern der schwarzen Lanze“. Freitag- und Samstagabend gibt es mit The Dolmen ein Abendkonzert. Die Musiker geben einschließlich des Sonntags auch tagsüber kleine Darbietungen und bieten einen Workshop an. Orientalische Tänze von der Gruppe Saltatrix Orientis die zum Mittanzen einladen, begleitet von der Gruppe die Pestbeulen. Pill und Pankratz kümmern sich um die Lachmuskeln. Bei den unterschiedlichen Handwerkern kann man staunen oder selbst mit Hand anlegen. Interesse an beispielsweise Drechseln oder schmieden? Einfach die Handwerker ansprechen.

Es sind viele Händler da, die unterschiedlichste Waren feilbieten. Hier sind unter anderem Imker, Schmuckhändler, Stände mit Lederwaren, Gewandungen in vielen Variationen, Gewürze, Kinderritterkammer, Räucherwaren, Holzwaren, Spirituosen, Bogenstand, und vieles mehr. Eine Malerin, die vor Ort ein Bild der Besucher malt oder auch Auftragsarbeiten anbietet. Ein Wahrsager legt die Karten oder befragt das Pendel und es gibt ein Bogenschießturnier.

Der Eintritt beträgt sechs Euro, Kinder bis 16 Jahre sind frei. Ermäßigungen gibt es für Gewandete und mehrtägige Besuche, sofern der Stempel noch erkennbar ist. die Öffnungszeiten sind: Freitag, 17 bis 23 Uhr, Samstag, 11 bis 23 Uhr, Sonntag, 11 bis 17.30 Uhr.

Einklappen  Ausklappen 
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen