Daniel Geisel rettet dem SV Bubsheim in der Nachspielzeit einen Punkt

Lesedauer: 7 Min
Reiner Neff

In der Fußball-Bezirksliga hat der SC 04 Tuttlingen das Spitzenspiel gegen den SV Seedorf mit 1:0 gewonnen (siehe Spiel des Tages). Dadurch musste der SV Seedorf die Tabellenführung an den SV Villingendorf abgeben, der bei der SpVgg Trossingen zu einem glücklichen 1:0-Erfolg kam. Der SC Wellendingen gewann das Derby beim SV Zimmern II deutlich mit 4:0 und verbesserte sich dadurch auf den vierten Platz. Die Aufsteiger SG Deißlingen/Lauffen (0:2 gegen die SG Böhringen/Dietingen) und der SV Winzeln (1:3 bei der SpVgg Bochingen) mussten ihre erste Saisonniederlagen hinnehmen. Der SV Bubsheim dagegen kam bei der SG Bösingen II/Beffendorf zu einem 2:2. Der BSV Schwenningen unterlag der SpVgg Schramberg 2:4.

BSV 07 Schwenningen – SpVgg 08 Schramberg 2:4 (1:1). - Tore: 0:1 (20.) Sergej Ermolaev, 1:1 (23.) Kim Tursak, 1:2 (60.) Kajetan Kohlmann, 1:3 (74.) Ahmed Mohamed (Elfmeter), 1:4 (85.) Alexandru Toth, 2:4 (89.) Gökhan Sengül (Elfmeter). - Zuschauer: 80. - Schiedsrichter: Julian Gumz (Radolfzell). „Meine Mannschaft hat in punkto Einstellung und Einsatzbereitschaft überzeugt und verdient gewonnen“, sagte Schrambergs Trainer Manuel Kaltenbacher. Die Führung der Gäste (20.) glich Kim Tursak nach einem Eckball drei Minuten später aus. Trotz des Gegentreffers waren die Gäste das bessere Team, verpassten aber zunächst die erneute Führung. Diese fiel durch Kohlmann eine Viertelstunde nach der Halbzeit, wobei die Gäste zwei Minuten zuvor Glück hatten, weil Grötzinger nur die Latte getroffen hatte. Mit zwei weiteren Toren zum 4:1 schnürten die Talstädter den Sack zu. Per Strafstoß gelang dem BSV nur noch Ergebniskosmetik.

SG Bösingen II/Beffendorf – SV Bubsheim 2:2 (0:1). - Tore: 0:1 (16.) Jan Rubner, 1:1 (51.) Dominik Maier (Elfmeter), 2:1 (84.) Sascha Dambach, 2:2 (90.+2) Daniel Geisel. - Zuschauer: 100. - Schiedsrichter: Ömer Lale (Onstmettingen). Nach dem die SG in der Anfangsphase zwei sogenannte „hundertprozentige“ Torchancen vergeben hatte, machten es die Gäste besser und nutzten ihre erste Möglichkeit durch Jan Rubner (16.) zum 1:0 aus. Erst nach der Pause wurde die Partie wieder munterer. Dabei glich Dominik Maier (51.) durch einen Handelfmeter aus. Danach ließ die SG wieder einmal die Konsequenz beim Torabschluss vermissen, hatte aber auch Glück, dass Torhüter Patrick Knöpfle (77.) einen Elfmeter abwehren konnte. Auf Zuspiel von Max Lemperle traf Sascha Dambach (84.) zum 2:1. Doch in der Nachspielzeit gelang Daniel Geisel nach einem tollpatschigen Abwehrversuch der SG das 2:2.

SpVgg Trossingen – SV Villingendorf 0:1 (0:0). - Tor: 0:1 (90.) Nico Müller. - Zuschauer: 150. - Schiedsrichter: Julian Herrmann (Wangen). In einem guten Bezirksliga-Spiel hatte Trossingen über die gesamten 90 Minuten die Spielkontrolle, musste aber durch einen Treffer von Nico Müller in der Schlussminute die Punkte dem Gegner überlassen. Der Siegtreffer für den neuen Tabellenführer fiel, nachdem die Gastgeber den Ball in der Vorwärtsbewegung verloren hatten. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte sich Trossingen über ein halbes dutzend Torchancen erspielt, aber alle ungenutzt gelassen. „Heute hätten eigentlich nur wir den Sieg verdient gehabt“, gab Trossingens Sportvorsitzender Markus Stegmann nach Spielende zu Protokoll.

SpVgg Bochingen – SV Winzeln 3:1 (1:0). - Tore: 1:0 (11.) Stefan Egeler, 2:0 (65.) Turan Sahin, 2:1 (71.) Colin Michelfelder, 3:1 (82.) Marius Pfänder. - Zuschauer: 100. - Schiedsrichter: Christian Schneider (Gruol). In einem hartumkämpften Spiel, mit sieben gelben Karten im ersten Durchgang, erzielte Stefan Egeler (11.) aus 25 Metern das 1:0. Auch danach hatten die Gastgeber leichte Vorteile und Spielertrainer Turan Sahin (65.) traf zum 2:0. Winzeln blieb aber dran und Colin Michelfelder (71.) erzielte den Anschlusstreffer. Nur eine Zeigerumdrehung später verpasste der Aufsteiger den möglichen Ausgleich. Aber auch Bochingen blieb gefährlich und Marius Pfänder erzielte nach einem schnell vorgetragenen Angriff das verdiente 3:1.

SG Deißlingen/Lauffen – SG Böhringen/Dietingen 0:2 (0:2). - Tore: 0:1 (15.) Michael Höhe, 0:2 (21.) Volker Schneider. - Zuschauer: 100. - Schiedsrichter: Jonas Toranzo (Hechingen). Die Gäste gingen von Beginn an engagiert zu Werke und nutzten nach einer Viertelstunde einen Fehler des Aufsteigers durch Michael Höhe zum Führungstreffer aus. Auch danach waren die Gastgeber viel zu behäbig und mussten sechs Minuten später durch Volker Schneider das 2:0 hinnehmen. Im zweiten Durchgang waren die Gastgeber um den Anschlusstreffer bemüht, doch die Gäste standen gut und ließen nur wenig zu. Auf der anderen Seite blieben die Gäste gefährlich und waren einem weiteren Treffer näher als die SG Deißlingen/Lauffen.

SV Zimmern II – SC Wellendingen 0:4 (0:3). - Tore: 0:1 (33.) Loris Barroi (Eigentor), 0:2 (36.) Patrick Schneider, 0:3 (45.) Sebastian von Au, 0:4 (50.) Patrick Schneider. - Zuschauer: 90. - Schiedsrichter: Marcel Eyth (Ammerbuch). Das Spiel der Gastgeber war von vielen Fehlern behaftet. Als Loris Barroi (33.) einen Freistoß von Andy Griesser zur Führung der Gäste ins eigene Tor schoss, war der SCW auf der Siegerstraße. Nach zwei weiteren Toren zum 3:0, führten die Gäste zur Pause auch in dieser Höhe verdient. Mit seinem zweiten Treffer erhöhte Patrick Schneider nach 50 Minuten auf 4:0. Auch danach gab der SVZ nicht auf, kam aber nur zu zwei Chancen, wobei David Boric (71.) nur die Latte traf.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen