Coronazahlen: Die Kurve zeigt wieder nach oben

 Ein negativer Corona-Schnelltest – momentan fallen viele Tests aber wieder positiv aus.
Ein negativer Corona-Schnelltest – momentan fallen viele Tests aber wieder positiv aus. (Foto: Peter Kneffel)
Redakteurin

Die Schlange vor den Corona-Testzentren wird wieder länger, die Fälle im Bekanntenkreis mehren sich: Steckt der Kreis Tuttlingen schon mitten in der nächsten Corona-Welle? Wenn man den Zahlen glaubt, steht er zumindest kurz davor.

Im Corona-Dashboard des Landratsamts lassen sich die Infektionen verfolgen: Am Mittwoch verzeichnete der Landkreis Tuttlingen laut Landratsamt 140 neue Fälle, auch am Dienstag waren es 151. In den Wochen zuvor lagen die Werte jeweils noch unter 100, die Sieben-Tage-Inzidenz bei einem Wert von etwa 200.

Inzwischen hat der Kreis die 300 wieder überschritten. Die Kurve bewegt sich damit zum ersten Mal seit dem steten Abwärtstrend seit April wieder langsam nach oben. Weil inzwischen deutlich weniger PCR-Tests gemacht werden oder sich Erkrankte überhaupt nicht mehr testen lassen, gehen Experten von einer hohen Dunkelziffer aus.

Überall steigen die Zahlen

Ein ähnliches Bild zeigt sich übrigens in den umliegenden Landkreisen. Rottweil und der Schwarzwald-Baar-Kreis nähern sich in der Inzidenz der 300er-Marke, Konstanz und der Zollernalbkreis haben die 400 schon überschritten. Auch in ganz Baden-Württemberg steigt die Inzidenz, am Mittwoch lag sie knapp unter 400. Deutschlandweit sogar bei 532.

Im Klinikum Tuttlingen ist die Lage bislang überschaubar. Um die neun bis zehn Patienten waren die letzten Tage mit einer Corona-Erkrankung im Krankenhaus.

Quarantäne ist nach wie vor Pflicht

Auch wenn die Krankheitsverläufe inzwischen nicht mehr so schwer sind: Wer positiv auf Corona getestet wird (ob Schnelltest oder PCR-Test ist egal), muss nach wie vor in Quarantäne.

Laut Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg endet die Isolationspflicht nach fünf Tagen, sofern die Betroffenen mindestens 48 Stunden keine Krankheitssymptome (zum Beispiel Husten oder Fieber) haben. Treten weiter Krankheitssymptome auf, müssen sie in Quarantäne bleiben, allerdings höchstens zehn Tage.

Für Kontaktpersonen und haushaltsangehörige Personen ist die Quarantänepflicht – unabhängig vom Impfstatus – Anfang Mai vollständig entfallen.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie