Bubsheim gewinnt im Elfmeterschießen

Lesedauer: 8 Min

 Der Bubsheimer Jan Rubner (7) erzielte in der 33. Minute die 1:0-Führung im Bezirkspokalspiel gegen SG Böhringen/Dietingen sow
Der Bubsheimer Jan Rubner (7) erzielte in der 33. Minute die 1:0-Führung im Bezirkspokalspiel gegen SG Böhringen/Dietingen sowie in der 67. Minute die abermalige Führung zum 2:1. Am Ende setzte sich der SV Bubsheim im Elfmeterschießen durch. Weitere Bilder unter www.schwaebische.de. (Foto: hkb)
Sportredakteur

In der dritten Runde des Fußball-Bezirkspokals hat der SV Bubsheim das einzige Duell zweier Bezirksligisten gegen die SG Böhringen/Dietingen 6:4 nach Elfmeterschießen gewonnen. Zweistellige Ergebnisse gab es in Trossingen und Denkingen: Die zweite Mannschaft der Musikstädter besiegte Bezirksliga-Schlusslicht BSV Schwenningen 10:2 und der FSV Denkingen erreichte gegen den SV Sulgen einen 10:1-Erfolg. Der Kreisliga-A-Tabellenführer FSV Schwenningen schaltete den Bezirksliga-Zweiten SV Villingendorf mit einem 5:2-Erfolg aus.

SV Renquishausen – SC 04 Tuttlingen 0:3 (Wertung). Gastgeber SV Renquishausen wollte einen anderen Spieltermin, was der Gast nicht akzeptierte. Darum Verzicht und Wertung für den SC 04.

SpVgg Trossingen II – BSV 07 Schwenningen 10:2 (4:1). - Tore: 0:1 (5. Minute) Josip Matkovic, 1:1 (7.) Anatol Walter, 2:1 (8.) Maik Schirling, 3:1 (13.) Nicola Peluso, 4:1 (16.) Thomas Merk, 5:1 (49.) Eugen Walter, 6:1 (50.) Simon Steuer, 7:1 (63.), 8:1 (77.), 9:1 (80.) alle Thomas Merk, 9:2 (87./Foulelfmeter) Josip Matkovic, 10:2 (90.+1) Nicola Peluso. - Schiedsrichter: Michael Hetzel (Aldingen). - Zuschauer: 70. Der Bezirksligist aus der Nachbarschaft hatte beim Kreisligisten nichts zu bestellen, obwohl er nach fünf Minuten schon in Führung lag. Doch innerhalb von zwei Minuten drehten die Gastgeber das Spiel. Einem der besten im Trossinger Team, Thomas Merk, gelang im zweiten Durchgang ein Hattrick. Merk erzielte insgesamt vier Tore. Am Ende konnte der BSV froh sein, nicht noch höher verloren zu haben.

SV Seitingen-Oberflacht – FC Frittlingen 6:4 (2:2/1:2) nach Elfmeterschießen. - Tore: 0:1 (30. Minute/Foulelfmeter) Markus Steib, 1:1 (44.) Tim Bertsche, 1:2 (45.+1) Markus Steib, 2:2 (90.+2) Christian Rottler. - Schiedsrichter: Alwin Marschalleck (Tuttlingen). - Zuschauer: 50. In einem mittelmäßigen Spiel kamen die Gastgeber zu einem nicht unverdienten Pokalsieg. Gleich zweimal musste der SVSO einem Rückstand hinterherrennen. Pech hatten die Gastgeber nach der Frittlinger Führung, als sie nur die Latte trafen.

SV Bubsheim – SG Böhringen/Dietingen 6:4 (2:2/1:0) nach Elfmeterschießen. - Tore: 1:0 (33. Minute) Jan Rubner, 1:1 (49.) Lukas Bühl, 2:1 (67.) Jan Rubner, 2:2 (90.+2) Felix Bühl. - Schiedsrichter: Mossab Nagay (VS-Schwenningen). - Zuschauer: 60. In einem von beiden Seiten gut geführten Spiel, lag der Gastgeber aufgrund der größeren Anzahl von Torchancen nicht ganz unverdient in Führung. Praktisch mit der letzten Aktion glich die Spielgemeinschaft aus, so dass ein Elfmeterschießen die Entscheidung bringen musste. Während da die Gastgeber viermal erfolgreich waren, brachten die Gäste nur zwei Strafstöße im Netz unter.

FSV Denkingen – SV Sulgen 10:1 (4:0). - Tore: 1:0 (7. Minute) Sven Burkert, 2:0 (15.) Louis Geppert, 3:0 (18.) Domenik Frank, 4:0 (44.) Valdet Tuzi, 5:0 (47.) Heiko Klumpp, 6:0 (54.) Louis Geppert, 7:0 (69.) Dennis Hermle, 8:0 (73.) Sven Burkert, 8:1 (76.) Volkan Buhurcu, 9:1 (78.) Dennis Hermle, 10:1 (90.) Andreas Dressler. - Schiedsrichter: Peter Schätzle (Deilingen). - Zuschauer: 50. Nach einer starken Viertelstunde war die Partie schon zugunsten des FSV entschieden. Es war über 90 Minuten Einbahnstraßen-Fußball.

SG TGA I/FV 08 Rottweil II – TV Wehingen 1:2 (0:1). - Tore: 0:1 (15.) Manuel Peuse, 1:1 (48.) Bekim Limani, 1:2 (53.) Bekir Demir. - Zuschauer: 50. - Schiedsrichter: Maximilian Hess. Die Gäste erwischten den besseren Start und erzielten durch Manuel Peuse den Führungstreffer. Nach 20 Minuten legte die SG zu, verpasste aber zunächst den Ausgleich. Drei Minuten nach Wiederanpfiff wehrte Gästetorhüter Lukas Vogel einen Kopfball von Djordje Zec ab, doch Bekim Limani war zur Stelle und staubte zum 1:1 ab. Wehingen war davon unbeeindruckt und Bekir Demir (53.) schoss den Gast erneut in Front. In der Schlussphase ging es hin und her, wobei beide Teams mit den Torchancen aber großzügig umgingen.

FV Kickers Lauterbach – SG Fridingen I/Mühlheim II 5:3 (1:1). - Tore: 0:1 (20.) Hendrik Hilzinger, 1:1 (21.), 2:1 (71.) beide Fabio Pfeifhofer, 3:1 (81.) Manuel Broghammer, 4:1 (84.) Marco King, 5:1 (86.) Daniel Bastiansen, 5:2 (88.), 5:3 (90.) beide Marcel Schilling. - Zuschauer: 40. - Schiedsrichter: Ewald Neff (Rottweil-Hausen). Die ersatzgeschwächten Gastgeber mussten sich mächtig strecken, um die nächste Pokalrunde zu erreichen. Die Gäste hielten die Begegnung lange Zeit offen, versäumten aber meist den letzten Pass oder den konsequenten Abschluss. Die Hausherren dagegen hatten Mitte des zweiten Durchgangs die gefährlicheren Aktionen, erzielten dabei auch das 2:1. Die SG war danach um den Ausgleich bemüht, wodurch die Kickers Räume zum Kontern hatten und diese dann auch ausnutzten.

FSV Schwenningen – SV Villingendorf 5:2 (2:1). - Tore: 1:0 (1.) Ömer Bulut, 2:0 (37.) Michail Tsamourlidis, 2:1 (45.) Vincent Krüger, 2:2 (53.) Denis Kimmich (Elfmeter), 3:2 (56.) Michail Tsamourlidis, 4:2 (89.) Hüseyin Yürekten (Elfmeter), 5:2 (90.+3) Stefan Marijanovic. - Zuschauer: 80. - Schiedsrichter: Tobias Neumann (Rottweil). Villingendorf verschlief fast die komplette erste Hälfte und lag nach zwei individuellen Fehlern nach 37 Minuten 0:2 hinten. Nachdem die Gäste das 2:1 (45.) erzielt hatten, verhinderte FSV-Torhüter Samir Smakovic in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs den Ausgleich. Dieser fiel in der 53. Minute, als der SVV seine beste Phase hatte. Doch die Gastgeber, die sich stark präsentierten, blieben auf Augenhöhe und erzielten drei Minuten nach dem 2:2 die erneute Führung. In der Schlussphase, als die Gäste auf Offensive setzten, konterten die Mooskicker und machten mit zwei Treffern zum 5:2 die Pokalüberraschung perfekt.

VfL Fluorn – SV Seedorf 0:8 (0:1). - Tore: 0:1 (42.) Christoph Müller, 0:2 (52.) Timmy Haag, 0:3 (68.) Jonas Haag, 0:4 (70.) Tom Ritzel, 0:5 (79.) Christoph Müller, 0:6 (80.) Maurice Gutekunst (Elfmeter), 0:7 (85.) Christoph Müller, 0:8 (87.) Tom Ritzel. - Zuschauer: 50. - Schiedsrichter: Dieter Lamparter (Rottweil).

FC Epfendorf – SpVgg Bochingen 1:3 (0:2). - Tore: 0:1 (19.) Florian Schlotter (Elfmeter), 0:2 (20.) Timo Bauer, 1:2 (73.) Daniel Bantle (Elfmeter), 1:3 (90.+1) Daniel Schneider. - Zuschauer: 90. - Schiedsrichter: Giuseppe Ingrao (Rottweil). - Gelbrote Karte für Sören Haag (90.+3).

SG Aichhalden/Rötenberg II – SV Zimmern II 1:4 (0:1). - Tore: 0:1 (13.) Christian Braun, 1:1(60.) Patrick Dold, 1:2 (66.) Luca Barroi, 1:3 (70.), 1:4 (90+4) beide Christian Braun. - Zuschauer: 50. - Schiedsrichter: Marko Kretzschmar (Bösingen).

SC Lindenhof – FC Hardt 9:8 (2:2, 0:0) nach Elfmeterschießen. - Tore: 0:1 (60.) Ralf Kopp, 1:1 (68.) Daniel Werner, 2:1 (71.) Felipe Rojas Lloveras, 2:2 (79.) Nico Haberstroh. - Zuschauer: 70. - Schiedsrichter: Tim Göhler (Rottweil). Im Elfmeterschießen setzte sich das Team von Spielertrainer Fabian Eith mit 7:6 durch, wobei SCL-Torhüter Markus Schmidt mit zwei gehaltenen Elfmetern zum Matchwinner wurde.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen