Brand in Schulstraße: 13 Menschen evakuiert

Lesedauer: 2 Min
 Die Feuerwehr beim Einsatz in der Tuttlinger Schulstraße. Verletzte wurde niemand.
Die Feuerwehr beim Einsatz in der Tuttlinger Schulstraße. Verletzte wurde niemand. (Foto: Feuerwehr)
Schwäbische Zeitung

Die Tuttlinger Feuerwehr ist am Samstagmorgen gegen 7.45 Uhr zu einem gemeldeten Gebäudebrand in die Schulstraße gerufen worden. Dort war starke Rauchentwicklung zu erkennen, so die Pressestelle der Feuerwehr.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war ein Brand an der Fassade im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses zu erkennen. Umgehend seien 13 Personen durch Feuerwehr und Polizei evakuiert worden und im Anschluss durch das DRK betreut.

Zur genaueren Lokalisierung und zur Brandbekämpfung ging ein Trupp unter Atemschutz ins Gebäude vor. Parallel dazu wurde mit Löschmaßnahmen im Außenbereich über die Drehleiter begonnen. Nachdem man die Brandstelle auf den Bereich um ein Fenster eingrenzen konnte, wurde die Fassade mit Hilfe von schwerem Gerät freigelegt, um übrige Glutnester vollends abzulöschen. Nach rund einer Stunde war der Einsatz laut Polizei beendet. Verletzt wurde niemand, die Brandursache wird durch die Polizei ermittelt.

Im Einsatz war die Feuerwehr mit sechs Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften, die Polizei, Rettungsdienst, Schnelleinsatzgruppe des DRK und der leitende Notarzt.

Bereits am Freitag waren die Einsatzkräfte zwei Mal gefordert. Morgens bei einer automatisch ausgelösten Brandmeldeanlage in der Tuttlinger Stadthalle, welche sich als Fehlalarm erwies und nachmittags war die zuständige Kleineinsatzgruppe bei einer Ölspur im Stadtgebiet gefordert.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen