BMX-Männle, die Zehnte

Lesedauer: 3 Min
Spektakuläre Stunts gibt es zuhauf beim BMX-Männle.
Spektakuläre Stunts gibt es zuhauf beim BMX-Männle. (Foto: Archiv: Schneider)
Redaktionsleiter

Das inzwischen zehnte BMX-Männle steht am Wochenende, 4. und 5. August, auf der Skateanlage im Tuttlinger Umläufle auf dem Programm. Noch bis Samstag, 12.30 Uhr, können sich wagemutige BMX-Fahrer anmelden. Den Konzertabend am Samstag gestaltet die Tuttlinger Rock-Band Menimals.

Doch bis die Musiker übernehmen, geht es im Skatepark so richtig zur Sache. Mit den Wettbewerben Best Trick und Jump-the-Karton stehen zwei Nummern an, die sich in Tuttlingen längst bewährt haben. Dagegen ist das Lanzenturnier eine Neuheit. Das hat einen Grund: Organisator Mike Nagel wollte das BMX-Männle zur zehnten Auflage gerne auf dem Honberg austragen. Doch: „Die Sicherheitsauflagen sind so hoch, dass die Kosten enorm gewesen wären“, sagt er. Nun also ein Lanzenturnier, bei dem die BMX-Fahrer mit gepolsterten Lanzen aufeinander zu fahren: „Früher waren es die Ritter, heute sind es die Ritter auf BMX“, betont Nagel. Wer zuerst fällt, hat verloren.

Der Organisator geht davon aus, dass die Anmeldezahl das Vorjahresniveau erreichen wird. 2017 waren 63 BMX-Fahrer in Tuttlingen am Start. Aber nicht nur für sie soll der Spaß am Samstag und Sonntag im Vordergrund stehen.

Zuschauer können viel erleben

Auch für die Zuschauer wird einiges geboten. So wird es eine Lounge mit Decken auf dem Boden und Sonnenschirmen geben. Gegen die Hitze hilft nicht nur ein Eiswagen, sondern es werden auch vier Schwimmbecken und eine Dusche zur Abkühlung aufgebaut. Dazu wird die Flatland-Fläche für BMX-Tricks auf dem Rasen noch einmal um acht Quadratmeter vergrößert. Dort ist auch ein Ultra-Ball zu finden, mit dem sich die Zuschauer so richtig durchschütteln lassen können. Das Jukuz stellt zudem Fußballtore auf, auch eine Slackline wird es geben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen