Blaue Laufbahn im Donaustadion eingeweiht

Lesedauer: 2 Min

Am Dienstag wurde die neue Laufbahn im Donaustadion offiziell eingeweiht.
Am Dienstag wurde die neue Laufbahn im Donaustadion offiziell eingeweiht. (Foto: Claudia Steckeler)

Das rote Band ist durchtrennt und die modernisierte Laufbahn im Tuttlinger Donaustadionnun auch offiziell eingeweiht. Am Dienstagabend übergab Tuttlingens Oberbürgermeister Michael Beck zusammen mit dem Vizepräsidenten des Deutschen Leichtathletikverbandes (DLV), Ernst Burgbacher (Trossingen), sowie Vertretern des Gemeinderats und der Tuttlinger Vereinen die blaue Laufbahn ihrer Nutzung.

Rund 750 000 Euro hat die Stadt Tuttlingen in die Renovierung des Donaustadions investiert. Seit dem Jahr 2015 wurden der Rasenplatz (125 000 Euro), die Tribüne (270 000 Euro) und in diesem Jahr die Laufbahn (350 000 Euro) saniert. Beck erklärte, dass die Anlage tagsüber für alle Sportler zur Verfügung stehe und bemerkte: „Wir haben uns bewusst für die Beibehaltung der Acht-Bahnen-Laufbahn entschieden, um zukünftig auch überregionale Wettkämpfe austragen zu können.“

Anschließend absolvierte die LG Tuttlingen-Fridingen mit ihren Trainern Elvira Goll (Kidis), Bianca Schall und Chiara Pawlowski (die Mittleren), Franz Saile und Uwe Pawlowski (Wettkampfgruppe) ein Showtraining mit Hürdenlauf, Weitsprung, Kugelstoßen, Weitwurf, Sprint und Hochsprung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen