Bilden Schwarzwald und Zollern künftig einen gemeinsamen Bezirk?

 Bezirksspielleiter Matthias Harzer informierte über die geplante neue Verbandsstruktur.
Bezirksspielleiter Matthias Harzer informierte über die geplante neue Verbandsstruktur. (Foto: Rouven Spindler)
Schwäbische Zeitung

Der Fußballbezirk Schwarzwald hat mit der Wiederwahl mehrerer Funktionäre am Samstag weitere personelle Weichen für die anstehende Spielzeit 2021/22 gestellt und die Vereine über die Verbandsstruktur im Württembergischen Fußballverband (WFV) informiert.

Die mehrheitliche Zustimmung des Beirats hat die Reform. Die Abstimmung auf dem außerordentlichen Verbandstag ist im kommenden Jahr geplant. Der diesjährige Verbandstag steht am Samstag, 24. Juli an, wird jedoch virtuell stattfinden.

Neben der angedachten Verbandsstruktur, die plant, aus 16 Bezirken zwölf zu machen und unter anderem Schwarzwald und Zollern zu fusionieren, geht es auch um das zukünftige Spielsystem. Die Arbeitsgruppe favorisiert das 1-4-12 c-Modell als zukünftiges Herren-Spielsystem mit demnach einer Verbandsliga, vier Landesligen und zwölf Bezirksligen, wie auf dem Staffeltag zu erfahren war. „Die Anpassung des Spielsystems findet großen Zuspruch. Jetzt kann man noch agieren, in ein paar Jahren muss man gegebenenfalls aus der Not heraus handeln“, sagt Bezirksspielleiter Matthias Harzer auf Nachfrage. Ein Zusammenschluss mit Zollern wäre aus seiner Sicht eine „akzeptable Lösung“, weil man im Damen- und Jugendbereich bereits eng zusammenarbeite. „Unsere Vorstellungen den Spielbetrieb betreffend, liegen nahe beiein-ander.“ Kritik daran, dass das Spielsystem und die Verbandsstruktur als ein Antrag gelten, ist aus Sicht des Bezirksspielleiters nicht ganz unberechtigt. „Wir müssen abwarten, wie nachher die Beschlussvorlage zum außerordentlichen Verbandstag im Detail aussieht.“

In den eigenen Reihen hat der Fußballbezirk dagegen Planungssicherheit. Harzer, zeitgleich auch zuständig für die Bezirksliga, Reiner Merz (Kreisliga A 1 und A 2), Markus Aberle (B 1 und B 2) und Ulli Dom (C 1, C 2, C 3) wurden als Staffelleiter wiedergewählt. Dom, bislang für die Staffeln 1 und 2 zuständig, übernimmt künftig auch die Kreisliga C 3 von Roger Fischinger, der als Staffelleiter aussteigt, dem Spielausschuss aber erhalten bleibt. Sollten mindestens 75 Prozent der Mannschaften 50 Prozent ihrer Spiele absolviert haben, wird eine Saison gewertet. Bei der Abstiegsregelung ist eine Umverteilung nicht geplant, Ausnahmen gibt es aber. Geplante Neuerungen in der Spielordnung stehen erst nach einer Zustimmung am Verbandstag sicher fest. Spielberechtigungen werden künftig alle mittels des DFBnet nachgewiesen. Eine sogenannte FIFA-ID steht ebenso im Raum, der klassische Spielerpass gilt nicht mehr.

Auch Pokalspielleiter Willi Herzog, der Bezirkskassierer Manfred Schwanzer als Leiter der Schiedsrichterkostenpoolung und die Kassenprüfer Lothar Staiger und Thomas Jüngling wurden wiedergewählt. Die Kassenprüfer bestätigten in ihrer Stellungnahme zur Poolung der Schiedsrichterkosten, die die Bezirksligavereine betrifft und von Schwanzer vorgestellt wurde, dessen gute und übersichtliche Arbeit. Die Vereine verzichten auf die Rückzahlung des Guthabens, aus der Vorsaison, welches bei knapp 9300 Euro liegt, und sehen dieses als Anzahlung für die neue Runde. Schwanzers Dank galt den Schiedsrichterobleuten und deren Einteilern.

Schiedsrichterobmann Nenad Popovic präsentierte die Regeländerungen. Timo Manz, Referent für Kommunikation, berichtete ebenfalls auf beiden Staffeltagen stellvertretend für den verhinderten Georg Müller (Qualifizierung und Leistungssport, Talentförderung) über die Planungen im Bereich der Trainer/Aus- und Fortbildungen. Auch die pandemiebedingten Regelungen waren ein Thema, bevor der eingeladene Kriminalhauptkommissar Josef Bronner vom Polizeipräsidium Konstanz eine Präsentation über Gewaltprävention hielt. Bronner ging detailliert auf Maßnahmen und auch die rechtliche Lage ein und informierte, wie man in derartigen Situationen vor Ort handeln sollte.

Dem Antrag des SV Bubsheim, den 29. Bezirksliga-Spieltag auf Donnerstag vorzuverlegen, wurde auf dem Staffeltag zugestimmt. Der Staffeltag 2022 wird beim SV Böttingen ausgetragen.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen