BFZ-Absolventen können optimistisch in Zukunft blicken

Lesedauer: 4 Min
Unter blauem Himmel feierten die Abgänger des BFZ Möhringen.
Unter blauem Himmel feierten die Abgänger des BFZ Möhringen. (Foto: BFZ Möhringen)
Schwäbische Zeitung
fawa

Unter das Motto „Optimismus - Die Fähigkeit, den blauen Himmel hinter den Wolken zu erahnen“ hat das Berufsförderungszentrum (BFZ) Möhringen seine diesjährige Abschlussfeier gestellt.

Geschäftsführer Michael Jäger bat in seiner Eröffnungsrede einige der anwesenden Ehrengäste, doch einmal zu formulieren, was Optimismus für sie bedeutet. Und jedem fiel spontan etwas zu diesem Thema ein. Es sei also gar nicht so schwer, optimistisch zu denken, befand Michael Jäger. Optimistisch gedacht für den heutigen Tag habe auch der Ausbildungsmeister im Bereich Metall, Rudolf Simon, „denn er hat sich vor ein paar Wochen wieder spontan bereit erklärt, für schönes Wetter für heute zu sorgen“, scherzte Jäger.

Bevor die Preisträger aufgerufen und Förderlehrerin Liesa Unsöld die Hauptschulgruppe auszeichnete, gab es noch einige Grußworte: Das BFZ Möhringen verfüge im Bereich der beruflichen Bildung und der Arbeit mit benachteiligten jungen Menschen über langjährige Erfahrungen und ist wichtiger Bildungsträger in der Region, betonte in ihrem Grußwort Erika Faust (Vorsitzende der Geschäftsführung, Agentur für Arbeit Rottweil-Villingen-Schwenningen). Die Mitarbeiter im BFZ Möhringen leisteten eine gute und wertvolle Arbeit, wird Erika Faust in der Pressemitteilung zitiert. Sie dankte allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern „für eine immer maßgeschneiderte, individuelle Lösung“. Arbeit bedeute gerade für junge Menschen nicht nur Gelderwerb, so Faust, sondern auch Stärkung der Persönlichkeit und des Selbstwertes.

Disziplin und Fleiß führenzum Abschluss

„Durch viel Disziplin und Fleiß“, erkärte Bernd Mager, Sozialdezernent im Landkreis Tuttlingen, hätten wieder viele jungen Menschen aus unserem Landkreis ihren Abschluss geschafft. Mager lobte bei dieser Gelegenheit auch die „großartige Zusammenarbeit“ BFZ Möhringen in allen Projekten mit dem Landkreis Tuttlingen.

IHK Bildungsberater Klaus Ringgenburger sagte allen Abgänngern einen herzlichen Glückwunsch; alle Teilnehmer könnten stolz auf das Erreichte sein. Durch die Ausbildung im BFZ Möhringen hätten die jungen Menschen ihren „Marktwert“ erhöht, da die Betriebe immer noch händeringend nach Fachkräften suchen.

Paolo Mazzeo, Auszubildender und Vorsitzender der Jugendvertretung im BFZ Möhringen, stellte die Jugendvertretung als das Sprachrohr und die Verbindung zur Geschäftsführung dar. Wertschätzung, Disziplin und gegenseitiger Respekt seien die Voraussetzungen für einen guten Weg, wird Paolo Mazzeo in der Pressemitteilung zitiert. Die Gespräche mit der Geschäftsführung seien immer konstruktiv gewesen, betonte Mazzeo, „und gemeinsam haben wir vieles erreicht und auf den Weg gebracht“.

Musikalisch umrahmt wurde die Abschlussfeier vom „4 Fun Duo“. Einen Sketch „Die Geschichte von den ungleichen Zwillingen“ führten Andreas Reuter, Liesa Unsöld und Janina Blankenhorn auf. Förderlehrerin Liesa Unsöld war es auch, die das Abschlusslied „Chöre“ von Mark Forster sang.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen