Bauantrag für Supermarkt-Neubau eingereicht

Lesedauer: 2 Min
 Anstelle des ehemaligen Autohauses Romer am Aesculap-Kreisel, hier in der Bildmitte zu sehen, soll ein Wohn- und Geschäftshaus
Anstelle des ehemaligen Autohauses Romer am Aesculap-Kreisel, hier in der Bildmitte zu sehen, soll ein Wohn- und Geschäftshaus mit zwei Supermärkten entstehen. (Foto: Alexandra Schneid)

2021 sollen die Supermärkte Rewe und Aldi an den Tuttlinger Aesculap-Kreisel umzieen. Inzwischen hat der Investor einen entsprechenden Bauantrag für das geplante Wohn- und Geschäftshaus bei der Stadt Tuttlingen eingereicht. Das teilte Nadine Müller, Pressesprecherin von Schoofs Immobilien aus Frankfurt, auf Nachfrage mit.

Darüber hinaus gebe es bislang wenig zu berichten, so Müller. Zu den anderen Mietern für das Gebäude könne das Unternehmen noch nichts sagen. Im Gespräch war die Elektronikkette Expert.

Insgesamt gibt es in dem Entwurf 1900 Quadratmeter Verkaufsfläche für Rewe, zirka 1220 Quadratmeter Verkaufsfläche für Aldi, dazu 153 ebenerdige Stellplätze. Das Gebäude soll an der Stelle des ehemaligen Romer-Autohauses zwischen Weimarstraße und Theodor-Heuss-Allee entstehen. Schoofs Immobilien will 25 Millionen Euro investieren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen