Balingen und Villingen verbuchen jeweils drei Punkte

Lesedauer: 3 Min

Die überregional spielenden Fußball-Mannschaften der TSG Balingen und des FC 08 Villingen haben am Wochenende in der Regional- und Oberliga jeweils drei Punkte eingefahren.

Regionalliga

TSG Balingen- SC Freiburg II 1:0 (1:0). Die 1100 Zuschauer sahen auf dem nicht einfach zu bespielenden Platz eine von viel Taktik geprägte Partie. Die Freiburger Gäste hatten über 90 Minuten spielerisch Vorteile, doch die TSG machte die Räume eng und ließ nur wenig zu. Auf der anderen Seite blieben klare Chancen für die Gastgeber rar.

Das war über die gesamte Spielzeit gesehen nicht schlimm. Balingen erwischte einen Auftakt nach Maß und führte nach drei Minuten bereits. Nach einem Handspiel von Keven Schlotterbeck gab es Elfmeter, den Kaan Akkaya zu seinem ersten Saisontreffer nutzte. Auch im zweiten Durchgang blieb der SC II in der kampfbetonten Partie spielbestimmend, eigene Chancen blieben weiterhin selten. In der Schlussphase scheiterte Jörg Schreyeck (83.) an SC-Torhüter Niclas Thiede. Auf der anderen Seite strich eine Volleyabnahme von David Nieland drei Minuten später knapp am Tor vorbei. Kurz vor Spielende lenkte TSG-Torhüter Julian Hauser einen Kopfball von Fabian Rüdlin mit den Fingerspitzen über die Latte und rettete seiner Mannschaft die drei Punkte.

Oberliga

SV Spielberg - FC 08 Villingen 0:2 (0:0). Durch den Sieg halten die Villinger Kontakt zur Tabellenspitze. Bei widrigen äußeren Bedingungen hatten die Nullachter aber zunächst Schwierigkeiten, Lücken in der Defensive der Gastgeber zu finden. Da die Gäste danach gute Chancen ungenutzt ließen, ging es torlos in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel legte Villingen deutlich zu, verpasste durch Damian Kaminski (49.) eine Riesenchance zur Führung. Wenig später hatten die Gäste Glück, als die Hausherren nur den Pfosten trafen. Nach einer schönen Ballstafette traf Benedikt Haibt (57.) zum verdienten 1:0. Nach einem groben Foulspiel an Tevfik Ceylan erhielt SVS-Akteur Denis Stosik die rote Karte. Villingen erhöhte den Druck und nach einem Zuspiel von Haibt erzielte Umut Sönmez (68.) das 2:0. Danach verpassten es Yanick Haag und Mauro Chiurazzi, der an der Latte scheiterte, den Vorsprung auszubauen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen