Baar – NTW: HSG-Duell endet 1:1

Lesedauer: 6 Min
In der Handball-Bezirksliga hatte die Abwehr der HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen gegen die HSG Baar Schwerstarbeit zu verric
In der Handball-Bezirksliga hatte die Abwehr der HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen gegen die HSG Baar Schwerstarbeit zu verrichten. Am Ende mussten sich die Gäste 22:27 geschlagen geben. Aline Spehar (Nummer 17) von der HSG Baar erzielte dabei fünf T (Foto: HKB)

Es ist nicht der Tag der Tabellenführer gewesen. In der Handball-Bezirksliga der Frauen musste die TG Schömberg nach der Pleite bei der HSG Neckartal die Meisterfeier verschieben. In der Bezirksklasse strauchelte der feststehende Meister HSG Fridingen/Mühlheim III in Rottweil. Die Derbys zwischen der HSG Baar und der HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen endeten mit je einem Sieg pro Verein. In der Kreisliga A der Frauen feierte die HSG Baar III einen deutlichen Sieg und hat noch Chancen auf Platz eins.

Bezirksliga Frauen

TV Onstmettingen – TSV Dunningen 17:11 (8:6). Die bereits als Absteiger feststehenden Gastgeberinnen spielten befreit auf. Sie standen sicher in der Abwehr und bauten den Vorsprung teilweise auf vier Tore aus. Nach dem Seitenwechsel wurde Dunningen zwar etwas stärker und konnte auf 8:9 (41.) verkürzen. Onstmettingen fing sich aber wieder und sorgte mit einem 4:0-Lauf für die Vorentscheidung. Beste Werferinnen: TVO: Jana Roth 9/3; Dunningen: Marina Häsler 7/2.

HSG Baar – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen II 27:22 (13:9). Nach der 1:0-Führung der Gäste nahm die HSG Baar das Heft in die Hand. Aus einer gut stehenden Abwehr kamen die Gastgeberinnen immer wieder zum Torerfolg und setzten sich zum 6:2 ab. Diesen Vorsprung hielten sie bis zur Halbzeit. Nach dem Wechsel fand HSG NTW besser ins Spiel und beim 18:16 (45.) wurde es noch einmal spannend. Danach übernahmen die Gastgeberinnen wieder die Initiative und beim 25:20 (55.) war die Vorentscheidung gefallen. Beste Werferinnen: Baar: Larissa Schuler 6; NTW: Nadine Haberer 6/1.

HSG Rottweil – HSG Fridingen/Mühlheim II 24:23 (14:15). Es war ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem die Gäste in der ersten Halbzeit die Nase immer knapp vorne hatten. Teilweise setzten sie sich mit drei Toren ab. Auch nach dem Wechsel legte Fridingen/Mühlheim II stets vor und Rottweil zog nach. Die einzige Führung der Gastgeberinnen brachte den etwas glücklichen Sieg. Beste Werferinnen: Rottweil: Madeleine Schirmer 6/1; F/M: Burcin Özgentürk 8/4.

HSG Neckartal – TG Schömberg 20:18 (9:11). Die Schömbergerinnen erspielten sich in der ersten Halbzeit leichte Vorteile und lagen teilweise mit drei Toren vorne. Doch Neckartal schaffte immer wieder den Ausgleich. Beim 15:14 (49.) gingen die Gastgeberinnen erstmals in Führung. In einer spannenden Schlussphase mit wechselnder Führung hatte die HSG das bessere Ende für sich. Beste Werferinnen: HSG: Anna Cirillo 6; TGS: Silja Kläger 5/2.

HWB Winterlingen-Bitz - HK Ostdorf/Geislingen 20:23 (12:14). Der HWB ging einmal in Führung. Danach hatte Ostdorf/Geislingen stets die Nase vorne. Winterlingen-Bitz kämpfte sich aber immer wieder heran und erzielte den Ausgleich. Nach dem 19:19 gelang den Gästen ein entscheidender 4:0-Lauf zum Sieg. Beste Werferinnen: HWB: Patrizia Hirt 4; HK: Henriette Braun 7/6, Michaela Koch 6/1.

Bezirksklasse Frauen

HSG Rottweil II – HSG Fridingen/Mühlheim III 25:18 (12:10). Die Gastgeberinnen erwischten einen Start nach Maß und führten nach neun Minuten bereits 6:1 gegen den Meister. Die Donautälerinnen fanden dann besser ins Spiel und kämpften sich zum 7:5 heran. Dieser Zwei-Tore-Vorsprung hatte bis zur Halbzeit Bestand. Zu Beginn der zweiten Halbzeit bauten die Rottweilerinnen den Vorsprung bis zur 45. Minute auf 20:14 aus und ließen nichts mehr anbrennen. Beste Werferinnen: Rottweil: Tina Huber 10/5; F/M: Lara Reizner 6.

HSG Baar II – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen III 18:21 (10:12). In einem fairen Spiel war es zunächst ein offener Schlagabtausch. Die Führung wechselte bis zum 9:9 ständig. Dann gingen die Gäste in Führung und der Zwei-Tore-Vorsprung hatte bis zum 13:15 (40.) Bestand. Mit einem 4:0-Lauf sorgten die Gäste für die Vorentscheidung. Die Gastgeberinnen konnte in der Schlussphase noch Ergebniskosmetik betreiben. Beste Werferinnen: Baar: Sabrina Biendara 6; NTW: Maite Barquero Schwarz 7/5.

Frauen Kreisliga A

HSG Baar III – TSV Burladingen 42:10 (16:2). Vor einer großen Zuschauerkulisse waren die Gastgeberinnen die dominierende Mannschaft. Aus einer äußerst stabilen Abwehr setzte sich die HSG Baar mit schnellem Spiel kontinuierlich ab. Zur Pause war die Partie bereits entschieden. Burladingen war chancenlos. Nach diesem deutlichen Erfolg hat der Zweite HSG Baar III weiter gute Chancen auf die Meisterschaft. Beste Werferinnen: HSG: Alexandra Schobel 10/3, Vanessa Mattes 10; TSV: Sophie Leis 5/2.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen