Bärenthaler Niederlagenserie geht weiter

Lesedauer: 4 Min
 Die Fußballfrauen des SV Bärenthal (blau) mussten sich bei strömendem Regen der SG Aichhalden/Rötenberg (rot) 3:5 geschlagen ge
Die Fußballfrauen des SV Bärenthal (blau) mussten sich bei strömendem Regen der SG Aichhalden/Rötenberg (rot) 3:5 geschlagen geben. (Foto: hkb)
Holger Rohde

Die Fußballfrauen des SV Bärenthal haben in der Regionenliga eine weitere Niederlage hinnehmen müssen. Das Schlusslicht verlor das Heimspiel gegen die SG Aichhalden/Rötenberg 3:5.

Regionenliga Frauen, Staffel 4

SV Bärenthal – SG Aichhalden/Rötenberg 3:5 (0:2). Es bleibt dabei: Der SVB trägt die rote Laterne und kassierte im 13. Spiel die elfte Niederlage. Dabei lagen die Gastgeberinnen schon nach einer Viertelstunde mit 0:2 zurück. - Tore: 0:1 Sandrina Graf (3.), 0:2 Madeline Klaus (14.), 1:2 Leonie Mattes (51.), 1:3 Aline Islinger (62.), 1:4 Sandrina Graf (72.), 1:5 Laura Schmid (75.), 2:5 Leonie Mattes (81.), 3:5 Melissa Rink (90.).

SV Sulgen – SV Unterdigisheim 0:2 (0:1). Der SVS rutscht nach der siebten Niederlage weiter ins Mittelfeld ab. Dank eines Doppelschlages von Larissa Wäschle in der 45. Minute unmittelbar vor der Pause mit dem 0:1 und in der Schluss-Viertelstunde (78.) zum 0:2 hat unterdessen der SVU mit 30 Punkten durch seinen zehnten Saisonsieg die Tabellenführung übernommen.

SV Nufringen – FV Rot-Weiß Ebingen 0:0. Wie im Hinspiel gab es eine Punkteteilung, mit der der Aufsteiger allerdings nicht an den Gastgeberinnen vorbeiziehen kann und drei Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz aufweist.

SG Herrenzimmern/Villingendorf – SV Oberreichenbach. Die Partie wurde abgesagt.

Nachholtermin: Sonntag, 9. Dezember, 15 Uhr: SG Grafenau/Weil der Stadt – SV Unterdigisheim.

Bezirksliga Schwarzwald/Zollern

An der Spitze ist das Führungsduo enteilt, da der Dritte TSV Stetten/Hechingen in Eschbonn patzte und nun zwölf beziehungsweise 13 Zähler Rückstand aufweist. Tabellenführer SpVgg Aldingen brauchte in Locherhof/Mariazell ein Eigentor zum glücklichen 1:0-Sieg, mit dem man weiter knapp vor Tuttlingen führt. Die SC-Frauen kamen in der Schlussphase gegen den TSV Geislingen zu einem 4:3-Erfolg.

SC 04 Tuttlingen – TSV Geislingen 4:3 (2:1). - Tore: 0:1 Mirjam Mährle (21.), 1:1 Lara Ruf (22.), 2:1 Cornelia Maurer (36.), 3:1 Lena Hoffmann (53., Elfmeter), 3:2 Mirjam Mährle (70.), 3:3 Lea Irion (76.), 4:3 Kristin Ronecker (81.). Die Tuttlingerinnen steckten den Rückstand schnell weg und kamen 60 Sekunden später zum Ausgleich. Danach wurden die Gastgeberinnen stärker und schossen eine 3:1-Führung heraus. Anschließend agierten die SC-Frauen zu sorglos, was die Gäste mit zwei Treffern zum 3:3 bestraften. In der 81. Minute setzte sich Kristin Ronecker schön durch und erzielte mit einem herrlichen Distanzschuss den 4:3-Siegtreffer.

SG Locherhof/Mariazell II – TSV Stetten/Hechingen 2:1 (1:0). - Tore: 1:0 Mathilda Mauch (33.), 1:1 Katrin Strobel (59.), 2:1 Selina Rapp (78.).

SG Locherhof/Mariazell – Aldingen 0:1 (0:0). - Tor: 0:1 Eigentor (58.).

SG Heuberg/Schwenningen/Stetten a.k.M. – SV Bärenthal II 3:4 (2:2). - Tore: 0:1 Elina Stehle (32.), 1:1 Selina Dreher (32.), 2:1 Alina Hotz (34.), 2:2 Eigentor (43.), 2:3 Leonie Wolters (51.), 3:3 Sina Bäuerle (66.), 3:4 Jana Drössel (69.).

SG Tuningen/Dauchingen – FC Göllsdorf. Der Gast ist nicht angetreten. Daher wird die Partie für die SGTD gewertet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen