ASB Tuttlingen wählt Vorstand

Lesedauer: 2 Min
Die Vorstandschaft des ASB Tuttlingen mit dem wieder gewählten Vorsitzenden Hellmut Dinkelaker (rechts) an der Spitze.
Die Vorstandschaft des ASB Tuttlingen mit dem wieder gewählten Vorsitzenden Hellmut Dinkelaker (rechts) an der Spitze. (Foto: asb)

Bei der turnusgemäßen Mitgliederversammlung des ASB Tuttlingen ist Hellmut Dinkelaker als Vorsitzender bestätigt worden. Auch seine Stellvertreter Barbara Hintermeister und Christine Merk bleiben im Amt. Neu in den Vorstand wurde Nadine Bühler gewählt.

Der Tuttlinger ASB-Regionalverband mit etwa 2300 Mitgliedern, etwa 45 Beschäftigten und seinen Schwerpunkten im Fahrdienst für Menschen mit Handicap, im Menüservice, in der Betreuung von Behinderten und Demenzkranken, im Krankentransport, mit dem Einkaufsbus und mit dem starken Ehrenamt der Rettungs- und Besuchshunde-Gruppen wurde als „Kolonne“ vor fast 100 Jahren in Tuttlingen gegründet.

Über die wechselvolle Geschichte des Vereins gibt es bisher nur eine dünne Faktenlage, wie es im Pressebericht heißt.

Mitte der 1980er-Jahre wurde der Tuttlinger ASB neu gegründet im Brunnental. Seit nunmehr drei Jahren freut sich der ASB über sein „Hauptquartier“ im Egartenweg, wo alle Dienste zusammenlaufen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen