In der Jugend war Armin Welte (Mitte) mit dem Compoundbogen wieder das Maß der Dinge. Der Bogenschützte der SG Tuttlingen verte
In der Jugend war Armin Welte (Mitte) mit dem Compoundbogen wieder das Maß der Dinge. Der Bogenschützte der SG Tuttlingen verteidigte seinen Landesmeistertitel. (Foto: SG Schönblick Tuttlingen)
Schwäbische Zeitung

Seine Trophäensammlung muss Armin Welte neu sortieren. Bei den 3D-Landesmeisterschaften im Bogenschießen kam für den Nachwuchsschützen der SG Schönblick Tuttlingen eine weitere Auszeichnung hinzu. In der Jugendklasse verteidigte er seinen Titel. Aber auch die anderen Teilnehmer aus der Donaustadt wiesen ihr hohes Leistungsniveau nach.

Bei der noch jungen Bogensport-Disziplin 3D mussten die Teilnehmer im Gelände jeweils zwei Pfeile auf 24 realitätsnahe Tierattrappen schießen. Je nach Trefferlage erzielten sie elf, zehn, acht oder fünf Ringe pro Pfeil. Die Entfernungen zum Ziel waren unbekannt. Von der Tuttlinger Schützengesellschaft hatten sich neben Armin Welte auch Lilli Reiner, Lukas Jakobi und Lukas Queirolo-Storz für den Wettbewerb qualifiziert und belegten vordere oder Treppchenplatzierungen.

Lilli Reiner gewinnt auf Anhieb die Vize-Landesmeisterschaft

In der Jugendklasse verteidigte Welte seinen Landesmeistertitel aus dem vergangenen Jahr. Er erzielte 430 Ringe und ließ Adrian Veser von der SGi Isny (422 Ringe) hinter sich. In der Damenklasse legte Lilli Reiner eine glanzvolle Premiere auf dem Parcour hin. Die Donaustädterin wurde mit 400 Ringen auf Anhieb Vize-Landesmeisterin. Reiner musste nur Sonja Schmutz von den Bogenschützen Laichinger Alb (419 Ringe) den Vortritt lassen.

Starker Einstand für Tuttlinger Duo in der Herrenklasse

Erstmals in der Herrenklasse traten die Tuttlinger Luis Jakobi und Lukas Queirolo-Storz an. Im Feld der 17 deutlich älteren Konkurrenten landeten sie auf den guten Plätzen fünf (Jakobi) und neun (Queirolo-Storz).

Bereits am kommenden Freitag hat Welte die nächste Chance, seine Titelsammlung zu vergrößern. Der Tuttlinger Schütze startet bei den Deutschen Meisterschaften in der olympischen Disziplin „WA Bogen im Freien“. In der „Königsdisziplin“ des Bogensports haben sich neben Welte auch die Tuttlinger Damenmannschaft mit Elke Rapp, Tina Lehmann und Anja Bürmann für den nationalen Wettbewerb qualifiziert. Die Deutsche Meisterschaft findet in diesem Jahr in Wiesbaden statt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen