Alte Malzfabrik an Kronenstraße wird abgerissen – 32 Wohnungen entstehen

Lesedauer: 2 Min

 Wo bislang an der Kronenstraße die alte Malzfabrik stand, enstehen insgesamt 32 neue Wohnungen in zwei Gebäuden.
Wo bislang an der Kronenstraße die alte Malzfabrik stand, enstehen insgesamt 32 neue Wohnungen in zwei Gebäuden. (Foto: Corinna Krüger)
Schwäbische Zeitung

Wo in früheren Jahren gemälzt wurde, entstehen in den kommenden zwei Jahren 32 Wohnungen: An der Kronenstraße, gegenüber des Hochschulcampus, wird derzeit die alte Malzfabrik abgerissen.

Bis Anfang der 70er-Jahre betrieb die Möhringer Brauerei Link in dem großen markanten Backsteinbau ihre Mälzerei. Besitzer war die Tuttlinger Familie Kaufmann, die den Bau Anfang der 70er-Jahre an Norbert Mattes weiterverkaufte. Über Jahre nutzte Mattes die Räumlichkeiten für sein Medizintechnik-Unternehmen. Auch die Stadt Tuttlingen hatte Interesse an dem Gebäude gezeigt, laut Mattes sei der Verkauf jedoch an unterschiedlichen Preisvorstellungen gescheitert.

Nun bauen Mattes und Sohn Bernd Mattes selbst: Entstehen sollen zwei U-förmig angelegte Wohngebäude mit einer Geschosshöhe von vier, beziehungsweise fünf Geschossen. „Die Backsteinstruktur wollen wir beibehalten“, so Norbert Mattes. Zu den insgesamt 32 Wohnungen sind 35 Stellplätze geplant, davon 31 in einer Tiefgarage. Um die Gebäude herum soll ein begrünter Innenhof mit einem kleinen Spielplatz entstehen. Die Baukosten sind mit 4,8 Millionen Euro angegeben. Die Arbeiter sind derzeit an den Innenräumen, in den kommenden Wochen geht es ans äußere Gemäuer. Für die Dauer des Abrisses ist die Kronenstraße halbseitig gesperrt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen