Aldingen muss im Derby siegen

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Die Tuttlinger Tischtennisspieler genießen am Wochenende Heimrecht. Während die erste Mannschaft nach dem Hinspiel vor Gegner Mühringen gewarnt ist, kann die TTC-Reserve aus dem ersten Vergleich keine Schlüsse ziehen.

Verbandsliga

TTC Tuttlingen – TTC Mühringen (Samstag, 18.30 Uhr/8:8). Der Druck liegt bei den Gästen. Der TTC Mühringen um Spitzenspieler Markus Teichert liegt auf dem Abstiegsrelegationsplatz und braucht dringend Punkte. Im Vergleich zum 9:7 gegen den TV Calmbach brauchen die drittplatzierten Tuttlinger nun schon eine Leistungssteigerung, um den 13. Saisonsieg unter Dach und Fach zu bringen. In der Vorrunde reichte es nach einem engen Match zu einem 8:8. Die Donaustädter gaben damals alle vier Doppel ab.

Es sind eine Reihe spannender Spiele zu erwarten. Vorteile dürften die Gäste am vorderen Paarkreuz haben. Teichert weist in der Rückrunde eine 13:1-Siegbilanz vor. Auch die Nummer zwei der Mühringer, Attila Namesztowszki, spielt mit einer Bilanz von 10:6 eine solide zweite Saisonhälfte. Favorisiert sind die Gastgeber am mittleren Paarkreuz. Auch am hinteren Paarkreuz müssten zumindest zwei Punkte gelingen.

Landesklasse

TTC Tuttlingen II – SSV Reutlingen II (Samstag, 13.30 Uhr/9:0). Beide Mannschaften liegen in der Tabelle als Sechster und Dritter dicht beisammen. Der Abstand bei den Minuspunkten beträgt nur einen Zähler. Der Sieger dürfte mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben. In der Hinrunde trat Reutlingens Reserve nicht an. Tuttlingen gewann 9:0. So klar dürfte es nun nicht werden.

Bezirksliga

TV Aldingen – TTC Spaichingen (Samstag, 17 Uhr/0:9). Den Gastgebern hilft nur ein Sieg in Sachen Klassenerhalt weiter. Selbst ein Remis wäre für den Letzten zu wenig. Die Primstädter können gelassen in das Match gehen. Der Klassenerhalt ist seit dem 8:8 gegen den TTC Sulgen II in trockenen Tüchern. Im Hinspiel ging der TVA ohne Spitzenspieler Vitali Frick 0:9 unter.

Kreisliga C 2

TTC Rottweil IV – TTC Spaichingen III (Samstag, 18 Uhr/8:8). Tabellenführer Spaichingen will mit einem Sieg beim Vierten aus Rottweil einen weiteren Schritt in Richtung Meisterschaft machen. Die Chancen dafür stehen für die immer noch ungeschlagenen Primstädter nicht schlecht. Allerdings reichte es im Hinspiel nur zu einem Punkt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen