Aixheim verliert Spiel in Streichen und Tabellenführung

Lesedauer: 4 Min
Schwäbische Zeitung
Karl-Heinz Frohnert

In der Handball-Bezirksliga Männer hat Tabellenführer TV Aixheim das Spitzenspiel beim TV Streichen verloren. Somit setzte sich die HSG Rottweil mit einem sicheren Sieg bei der HK Ostdorf/Geislingen wieder an die Tabellenspitze. Mit einem klaren Heimsieg gegen die HSG Neckartal sicherte sich Hossingen-Meßstetten den Klassenerhalt und auch Dunningen ließ dem Tabellenletzten VfH Schwenningen vor eigenem Publikum keine Chance.

Bezirksliga Männer

TV Streichen – TV Aixheim 32:28 (15:16). Die Gastgeber fanden nur schwer in die Partie und ließen in der Anfangsphase viele Torchancen liegen. Die vielen technischen Fehler nutzten die Aixheimer konsequent. Gegen Ende der ersten Hälfte stellte Streichen dann die Fehler größtenteils ab. Nach der Pause spielte Streichen dann stark in der Abwehr und brachte dadurch die Gäste in Schwierigkeiten. Über einen gut haltenden Torhüter Camovic kam Streichen immer wieder zu schnellen Gegenstößen und siegte am Ende verdient. Beste Torschützen: Simon Flügel 7, Oliver Kiefer 7, Dennis Huber 7; Aixheim: Michael Klaritsch 7.

HSG Hossingen-Meßstetten – HSG Neckartal 29:20 (17:8). Die HSG Hossingen-Meßstetten begann konzentriert und führte nach drei Minuten bereits 3:0. Beim Spielstand von 8:6 verkürzte die HSG Neckartal noch einmal auf zwei Tore. Mit einem 6:0-Lauf erhöhten die Gastgeber bereits vorentscheidend auf 14:6. Nach dem Wechsel blieb Hossingen-Meßstetten weiter am Drücker und führte teilweise mit 14 Toren. Auf Grund des munteren Wechselns der Gastgeber konnte die HSG Neckartal in der Schlussphase noch etwas Ergebniskosmetik betreiben. Beste Torschützen: H-M: Marco Arnold 6; Neckartal: Alex Mäntele 6/1.

TG Schwenningen – HSG Albstadt II 29:29 (14:15). In einem fairen Spiel erwischten die Gäste aus Albstadt den besseren Start. Sie standen sicher in der Abwehr und nutzten ihre Chancen konsequenter. Die Schwenninger fingen sich aber und kämpften sich bis zur Halbzeit bis auf ein Tor heran. Beim 17:16 in der 33. Minute gingen die Gastgeber erstmals in Führung und sahen beim 26:21 bereits wie der Sieger aus. Doch die Gäste bewiesen Moral und erkämpften sich am Ende noch einen Punkt. Beste Torschützen: TGS: Richard Kellerer 10/4. Jonas Schulz 8; HSG: Jonas Haag 7/5.

Von den Partien TSV Dunningen – VfH Schwenningen (39:26) und HK Ostdorf/Geislingen – HSG Rottweil (28:38) erhielt unser Mitareiter keinen Spielbericht.

Kreisliga A Männer

HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen – HSG Rottweil III 23:23 (10:11). Der Tabellenführer aus Rottweil lag die meiste Zeit vorne und baute seinen Vorsprung teilweise auf fünf Tore aus. Beim 10:9 lagen die Gastgeber das einzige Mal in Führung. Beim 13:18 schien die Partie entschieden. Doch der Tabellenletzte kämpfte aufopferungsvoll und freute sich am Ende über einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf. Durch dieses Unentschieden ist somit der Kampf um die Meisterschaft und auch der Abstiegskampf weiter völlig offen. Beste Torschützen: NTW: Oliver Steidl 8; Rottweil: Peter Hetzel 5/2.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen