15 neue Atemschutzgeräteträger ausgebildet

Lesedauer: 2 Min
Die neuen Atemschutzgeräteträger wurden in Theorie und Praxis geschult.
Die neuen Atemschutzgeräteträger wurden in Theorie und Praxis geschult. (Foto: Feuerwehr)

Insgesamt 15 Feuerwehrleute haben in Tuttlingen erfolgreich den Lehrgang zum Atemschutzgeräteträger absolviert. Die Ausbilder des Landkreises, Norbert Trommer (Tuttlingen), Adrian Ginter (Geisingen) und Florian Platzer (Seitingen-Oberflacht) vermittelten im Atemschutzzentrum Tuttlingen in 25 Stunden Theorie und Praxis den richtigen und sicheren Umgang mit Atemschutzgeräten, heißt es in einer Pressemitteilung.

Neben den theoretischen Unterrichtsthemen fanden auch Einsatz- und Belastungsübungen statt. Ein Höhepunkt war die Übung im Brandcontainer. Hier wurde das in den Tagen zuvor gelernte Wissen in die Tat umgesetzt und praktisch angewandt. In Zweiertrupps meisterten die neuen Atemschutzgeräteträger auch diese Übung.

Die neuen Atemschutzgeräteträger sind: Gerold Fringer (Aulfingen), David Alber, Christian Grießhaber, Maximilian Leibinger (alle Bärenthal), Simon Stierle (Deilingen), Claudia Vonier (Frittlingen), Manuel Kindel (Immendingen), Heiko Specker (Mahlstetten), Mario Lang (Neuhausen), Landelin Diez (Tuttlingen), Luis Dreher, Mathis Efinger, Aaron Hagen, Niklas Hauser und Stefan Wiens (alle Spaichingen).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen