Özgentürk-Tore sichern Donautal-HSG wichtige Zähler

Lesedauer: 4 Min

In der Handball-Bezirksliga der Frauen hat sich Tabellenführer HSG Baar keine Blöße gegeben und ist weiter ohne Minuspunkt. Die HSG Fridingen/Mühlheim II verbuchte wichtige Punkte im Abstiegskampf. Im Nachbarschaftsduell setzte sich der TV Spaichingen bei der HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen II durch. In der Bezirksklasse gingen die HSG Baar II und die HSG Rietheim-Weilheim leer aus.

Bezirksliga Frauen

HK Ostdorf/Geislingen – HSG Rottweil 16:20 (7:10). In diesem fairen Spiel erspielten sich die Rottweilerinnen von Beginn an leichte Vorteile. Vom 3:1 bauten sie den Vorsprung zeitweise auf vier Tore aus. Doch die Gastgeberinnen kämpften sich immer wieder heran und schafften beim 13:13 (44.) den Ausgleich. Doch die HSG fand zurück ins Spiel und gab die Führung nicht mehr aus der Hand. Beste Werferinnen: HK: Samira Poetsch 6/4; HSG: Salome Hoffmann 9/1.

HSG Fridingen/Mühlheim II – TSV Dunningen 20:17 (10:8). In einem kampfbetonten Spiel fanden sich die Dunningerinnen zunächst besser zurecht und gingen 4:1 in Führung. Die HSG-Abwehr wurde aggressiver und mit einem 4:0-Lauf drehten die Donautälerinnen die Partie. Bis zum 13:13 (41.) hatte die HSG die Nase vorne. Mit fünf Toren in Folge sorgte die überragende Burcin Özgentürk dafür, dass sich die HSG vorentscheidend zum 18:14 absetzten konnte. Beste Werferinnen: HSG: Burcin Özgentürk 13/4; TSV: Lisa Jähn 7/5.

HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen II – TV Spaichingen 26:27 (12:12). Den besseren Start erwischten die Spaichingerinnen, die schnell 3:0 führten und bis zum 7:8 (21.) die Nase vorne hatten. Nach dem Ausgleich war es bis zur Halbzeit ein offener Schlagabtausch. Nach dem Wechsel wurde die HSG stärker und lag beim 19:15 (38.) erstmals mit vier Toren vorne. Die Gäste kämpften sich heran und kamen in der letzten Minute zum glücklichen Siegtreffer. Beste Werferinnen: HSG: Matea Nosic 10/2; TVS: Michelle Merkt 6.

HWB Winterlingen-Bitz – TV Weilstetten II 23:23 (9:10). Winterlingen-Bitz erwischte einen Start nach Maß und führte nach neun Minuten 6:1. Danch lief bei den Gastgeberinnen nicht mehr viel zusammen. Weilstetten holte Tor um Tor auf und ging mit einem knappen Vorsprung in die Pause. Nach dem Wechsel war es ein offener Schlagabtausch bei dem die Führung ständig wechselte. Mit dem Schlusspfiff erzielten die Gäste den nicht unverdienten Ausgleich. Beste Werferinnen: HWB: Alina Walter 6, Lina Gulde 6/3; TVW: Christin Schlotterbeck 7/1.

HSG Neckartal – HSG Baar 16:27 (8:18). Beste Werferinnen: HSG: Nadine Homuth 4/1; Baar: Luisa Köller 6.

Bezirksklasse Frauen

HSG Rietheim-Weilheim – TV Onstmettingen 11:28 (2:12). Die Gastgeberinnen vergaben zu viele Chancen und standen auch in der Abwehr nicht sattelfest. Nach einer ausgeglichenen Startphase kam der Onstmettinger Angriff ins Rollen und sorgte bereits zur Halbzeit für die Vorentscheidung. Auch nach dem Wechsel war die HSG chancenlos. Beste Werferinnen: HSG: Sabrina Wenzler 6/3; TVO: Katja Sauter 6/3, Melanie Kirsch 6/1, Tamara Haasis 6/1.

HSG Hossingen-Meßstetten II – HSG Baar II 24:19 (12:8). Beste Werferinnen: Ho.-Me.: Sonja Auer 6/3; HSG: ausgeglichen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen