Wo man Fußball gemeinsam erleben kann

Lesedauer: 3 Min
Redaktionsleiterin

Das Eröffnungspiel der Fußball WM ist aus deutscher Sicht kein Kracher gewesen: Russland gegen Saudi-Arabien: Da zählte beim Public Viewing mehr das Partygefühlt als die Fußballexpertiese. Doch den Trossingern, die sich am „Canapé“ und vor dem Kesselhaus getroffen haben, war das gleich. In den kommenden Wochen wird Andrang sicher noch größer.

Gleich an zwei Standorten können echte Fußballfans und solche, die nur bei Europa- und Weltmeisterschaften ihre Leidenschaft für das runde Leder entdecken, gemeinsam feiern, anfeuern und mitleiden.

Gleich oben am Kreisverkehr des Bahnhofs ist die erste Public-Viewing-Leinwand zu sehen. Im Garten des Clubs „Canapé“ werden alle WM-Spiele bis zum 15. Juli gezeigt. „Canapé“-Chef Giorgio Paladino spricht liebevoll von der „’Canapé-Fankurve“.

Strandatmosphäre

Zwei Großbildleinwände bietet das „Canapé“, das eigentlich Trossingens einziger Club ist. Bei trockenem Wetter können die Zuschauer im Garten die Spiele verfolgen, bei schlechtem Wetter im „Canapé“ selbst. Flexibel wolle er so sein Angebot gestalten, so Giorgio Paladino in seiner Ankündigung. Und mit etwas Glück solle sogar „Stadionfeeling“ aufkommen. Strandfeeling kommt durch den mit Sand bedeckten Boden und die Liegestühle auf feden Fall auf, wie sich

Ebenfalls wieder mit dabei in Sachen Public Viewing ist das Trossinger Kesselhaus. Am Randes des Hohner-Areals gelegen, soll im Innenhof des Kesselhauses ein weiterer Anlaufpunkt für Fußballinteressierte sein.

In den kommenden vier Wochen will Kesselhauswirt Markus Santo hier die „Stadtwerke-Arena“ aufleben lassen. Eine Großleinwand und „einige hundert Plätze“ sollen möglichst viele Besucher aus Trossingen und der Umgebung anlocken. Der Eintritt ist auch hier kostenlos, es gibt überdachte Plätze, um bei jedem Wetter die Spiele im Freien zeigen zu können.

Die „Stadtwerke-Arena“

Gesponsert wird die „Stadtwerke-Arena“ von der Energieversorgung Trossingen EnTro/SWTro, die in diesem Jahr ihr 120-jähriges Bestehen feiert und dies zum Anlass genommen hat, den Live-Event vor dem Kesselhaus zu unterstützen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen