Wilde Müllkippe wuchert weiter

Lesedauer: 2 Min

Schon wieder liegt neuer Sperrmüll am Stadion.
Schon wieder liegt neuer Sperrmüll am Stadion. (Foto: sfk)
Redaktionsleiterin

Die wilde Müllkippe an den Containern am Trossinger Stadionparkplatz sorgt weiter für Ärger. Nachdem der Trossinger Bauhof in den vergangenen Tagen illegal abgelegten Müll entfernt hat, stapelt sich nun bereits wieder neuer Sperrmüll, inklusive Sofa und Bürostuhl.

Bürgermeister Clemens Maier erklärte gegenüber unserer Zeitung, dass die Stadt weiter nach einer Lösung für das Dauerproblem suche. Verbotsschilder, wie sie der Gemeinderat bereits diskutiert hatte, werde die Stadt zwar zeitnah aufstellen, so Maier, ob sie helfen, sei eine andere Frage.

Stadt und Landkreis wollen sich wegen des illegal entsorgten Mülls in Trossingen nochmals kurzschließen, wie Maier und Werner Damaschke, Leiter des Amts für Abfallwirtschaft beim Landratsamt, ankündigten. Damaschke will unter anderem prüfen, ob der Landkreis den illegal abgelegten Müll eventuell im Rahmen der Sperrmüllsammlungen aufsammeln kann.

Betrieben werden die Glascontainer vom Landkreis Tuttlingen, der auch einen externen Unternehmer beauftragt hat, die insgesamt 200 Standorte im Kreis sauber zu halten und beispielsweise Glasscherben zu beseitigen. Der Reinigungsauftrag beziehe sich allerdings nicht auf Sperrmüll, den der Unternehmer unter Umständen in seinem kleinen Sprinter gar nicht transportieren könne. „Zwischen uns und den Kommunen gibt es eine Abmachung über wild abgelegten Müll“, so Damaschke. „Die Abfälle werden vom örtlichen Bauhof eingesammelt und auf die Deponie nach Talheim gebracht. Dort nehmen wir ihn unter der Rubrik ,Wilder Müll’ kostenlos für die Kommunen an.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen