U21 der deutschen Musik-Elite besucht Trossingen

Lesedauer: 3 Min
 In der Bundesakademie sind wieder Musiktalente zu Gast.
In der Bundesakademie sind wieder Musiktalente zu Gast. (Foto: Stadt TRO)
Schwäbische Zeitung

Konzerte finden in der Region statt am

Sonntag, 25. August, 20 Uhr: Rottweil, Heilig-Kreuz-Münster, im Rahmen der Rottweiler „Sommer-Konzerte“ 2019

Freitag, 30. August, 19 Uhr: Donaueschingen, Donauhallen

Samstag, 31. August, 11 Uhr: Trossingen, Bundesakademie

Bei den Konzerten in Rottweil und Trossingen sind Spenden willkommen. Karten zu 15 Euro (10 Euro ermäßigt) für das Konzert in Donaueschingen sind an der Abendkasse erhältlich.

Weitere Infos gibt es unter

www.jugend-musiziert.org

unter Bundeswettbewerb / Deutscher Kammermusikkurs. (pm)

Die U21 der deutschen Musik-Elite ist Ende August zu Gast in Trossingen: In der Bundesakademie üben die Teilnehmer des Deutschen Kammermusikkurses „Jugend musiziert“.

Am 25., 30. und 31. August finden in Rottweil, Donaueschingen und Trossingen Kammerkonzerte mit herausragenden Interpreten statt. Die Konzerte bilden den Höhepunkt eines elftägigen Kammermusikkurses, an dem 42 Musiker aus dem ganzen Bundesgebiet teilnehmen. Gastgeberin für das renommierte Projekt des Deutschen Musikrates ist seit vielen Jahren die Bundesakademie für musikalische Jugendbildung

Wer die Einladung zum Deutschen Kammermusikkurs erhalten möchte, muss zuvor beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ durch außergewöhnliche Leistung auf sich aufmerksam gemacht haben. Der Kurs erstreckt sich über elf Tage mit intensiver musikalischer Probenarbeit, sechs international renommierte Musikprofis unterrichten die jungen Musiker, gewähren Einblicke in ihren Erfahrungsschatz auf den Konzertbühnen der Welt und wollen neue Perspektiven eröffnen.

Unter der künstlerischen Leitung von Susanne Stoodt, Professorin für Violine an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt, sind dies ihre Hochschul-Kollegen Angelika Merkle, Professorin für Klavier-Kammermusik, Laura Ruiz Ferreres, Professorin für Klarinette, Henrik Rabien, Professor für Fagott, Jan Ickert, Professor für Violoncello, und Roland Glassl, Professor für Viola. Mit Valentin Keogh ist darüber hinaus ein ausgewiesener Spezialist engagiert, der die Kursteilnehmer mit der Alexandertechnik bekannt machen wird.

Die Repertoireliste des diesjährigen Kammermusikkurses hält eine große Auswahl von Kammermusikwerken bereit, darunter Kammermusik des 20. Jahrhunderts und speziell einige Werke von Paul Hindemith. „Wir als Team möchten euch herzlich einladen, mit uns auf Entdeckungsreise zu gehen. Diese Werke gemeinsam zu musizieren und in all ihren Facetten zu durchdringen gehört zu den beglückendsten Erfahrungen, die man als Musiker machen kann“, so Susanne Stoodt in ihrer Einladung an die Kursteilnehmer.

Der Deutsche Kammermusikkurs zählt zu den renommiertesten Förderprojekten unter dem Dach des Deutschen Musikrates. Seit mehr als 50 Jahren ist er für herausragende Musiker, die sich zuvor beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ bewährt hatten, Verlockung und Ansporn gleichermaßen. Träger ist der Deutsche Musikrat. Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Strecker-Stiftung.

Konzerte finden in der Region statt am

Sonntag, 25. August, 20 Uhr: Rottweil, Heilig-Kreuz-Münster, im Rahmen der Rottweiler „Sommer-Konzerte“ 2019

Freitag, 30. August, 19 Uhr: Donaueschingen, Donauhallen

Samstag, 31. August, 11 Uhr: Trossingen, Bundesakademie

Bei den Konzerten in Rottweil und Trossingen sind Spenden willkommen. Karten zu 15 Euro (10 Euro ermäßigt) für das Konzert in Donaueschingen sind an der Abendkasse erhältlich.

Weitere Infos gibt es unter

www.jugend-musiziert.org

unter Bundeswettbewerb / Deutscher Kammermusikkurs. (pm)

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen