Sechs Bands spielen bei der 9. Trossinger Bluesnacht

Lesedauer: 2 Min
 Blossbluez spielen zum Abschluss im Canape.
Blossbluez spielen zum Abschluss im Canape. (Foto: Presse)
Schwäbische Zeitung

Nicht nur die Blues-Fans haben die Termine längst in ihrem Kalender: In den Herbstferien und am Samstag zuvor wird die Musikstadt jedes Jahr zur Blues-Stadt. Während das Hohner-Konservatorium mit Unterstützung der Hohner Musikinstrumente GmbH vom 30. Oktober bis 3. November die Harmonica Masters Workshops in der Kulturfabrik Kesselhaus veranstalten, präsentiert die Stadt Trossingen am Samstag, 26. Oktober, ab 20 Uhr traditionell die Lange Trossinger Bluesnacht.

Auch dieses Jahr sind es wieder sechs Lokale, in denen der Blues gefeiert wird: Ab 20 Uhr spielen Perry, Gail & Koch im Linden-Saal, Achauerstraße (die früher vom Ensemble bespielte Bar Centrale ist mittlerweile geschlossen). Ab zirka 20.30 Uhr sind im Deutschen Harmonikamuseum Tom Jack & The Bigharmonicaman mit klassischem Blues zu hören, das Duo ist erstmals in der Langen Trossinger Bluesnacht dabei.

Ab etwa 21 Uhr spielen wieder Blue Mama’s Blue Kitchen in der kultigen Kulturfabrik Kesselhaus, und ab etwa 21.30 Uhr beginnt erstmals die Band roccaine in der Tapas & Vino-Location Galerie. Wegen seines großen Erfolgs ist im Bischdro Goschehobel ab 22 Uhr wieder „the real deal“ Matt Woosey zu hören, und zum Abschluss spielen etwa ab 22.30/23 Uhr im Canape die seit einigen Jahren bereits ihre Fans absolut begeisternden Musiker von Blossbluez.

Tickets und Armbänder für 12 Euro sind an allen Veranstaltungsorten erhältlich, darin enthalten ist ein Getränkegutschein. Schüler, Azubis und Studierende erhalten das Ticket für 10 Euro, ebenfalls mit Getränkegutschein an der Abendkasse.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen