Schon wieder macht das Wetter nicht mit

Lesedauer: 2 Min
Da halfen auch Schirme nichts: Die Saloniker mussten ihr Troase-Konzert wegen Regens erneut verschieben.
Da halfen auch Schirme nichts: Die Saloniker mussten ihr Troase-Konzert wegen Regens erneut verschieben. (Foto: Siegrid Bruch)
Siegrid Bruch

Sie haben einfach kein Glück: Am Donnerstagabend mussten die Saloniker ihren Auftritt im Naturbad Troase zum zweiten Mal verschieben. Etwa eine Stunde vor dem geplanten Auftritt der Musiker setzte der Regen ein.

Die Stuttgarter Saloniker wollten das Naturbad eigentlich in eine lockere Konzertarena ganz im Stil der großen Klassik-Open-Airs verwandeln – mit Wassermusik und Gondelliedern. Die „Wassermusik“ hätte ein Sommer-Event für die ganze Familie werden sollen. Und auch Georg Schmid am Troase-Kiosk war bestens vorbereitet, um die Gäste ohne Picknick-Korb gut zu versorgen - und bis der Regen einsetzte, hatte er auch alle Hände voll zu tun.

Die Musiker mit ihrem Kapellmeister Patrick Siben waren natürlich enttäuscht, dass das Konzert schon wieder verschoben werden musste. Denn „Die Location ist toll“ meinten sie übereinstimmend. Doch wenn auch nur einige Tropen fallen, sei dies zum Beispiel für die Geigen mit ihrem wertvollen Lack sehr schlecht.

Eine enttäuschte Besucherin meinte: „Wenn in der Troase etwas geplant ist, gibt es meistens Regen. Vielleicht sollte man auf Konzerte mit Blasinstrumenten umsteigen.“ Doch ein neuer Termin für den Auftritt der Stuttgarter Saloniker steht schon fest: Am 29. August wollen die Musiker einen neuen Anlauf wagen. Und da er schon mal in der Troase war , nutzte Kapellmeister Patrick Siben die Gelegenheit, die Wasserrutsche auszuprobieren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen