Schüler entdecken Springtalent

Lesedauer: 3 Min
Auch aus dem Liegestütz sprang manch ein Junge über das Seil. Trainierin Jasmin Holzer-Bartosch (links) ist begeistert.
Auch aus dem Liegestütz sprang manch ein Junge über das Seil. Trainierin Jasmin Holzer-Bartosch (links) ist begeistert. (Foto: Larissa Schütz)

Seilspringen für die Gesundheit - das steckt hinter der Aktion „Skipping Hearts“, die am Dienstagvormittag den Drittklässlern der Friedensschule Beine gemacht hat.

„Ein Springseil ist ein tolles Fitnessgerät, das den ganzen Körper trainiert und auch gut für Knochen und Gehirn ist“, sagt Jasmin Holzer-Bartosch. Sie ist Trainerin für „Rope Skipping“, die Sportform des Seilspringens, die sie Jungs und Mädchen in ihren Workshops beibringt. „Ich möchte meine Leidenschaft an die Kinder weitergeben.“

Die Deutsche Herzstiftung möchte mit „Skipping Hearts", übersetzt „springende Herzen“, Kinder zu mehr Bewegung motivieren, um Erkrankungen und Übergewicht früh entgegenzuwirken. „Wer jung Spaß an Bewegung hat, behält das am ehesten bis ins hohe Alter bei“, so Holzer-Bartosch.

Kunststücke am Seil

An der Friedensschule unterrichtet Jasmin Holzer-Bartosch zum zweiten Mal schon Schüler im Seilspringen - diesmal auf Einladung der Klassenlehrerin der 3c, Petra Nagel-Kümmerle. „Ich kenne die Aktion noch von einer anderen Grundschule“, sagt sie. Das Seilspringen habe auch an der Friedensschule die Kinder gleich begeistert. „Wir haben richtige Springtalente bei uns entdeckt.“

Tatsächlich: Die Drittklässler zeigen am Dienstag bei einer kleinen Vorführung, zu der auch die Eltern eingeladen wurden, was sie im anderthalbstündigen Training gelernt haben und spulen dabei zu fetziger Musik so einige Kunststücke ab: Ob zu zweit mit einem Seil, aus dem Liegestütz über das lange Seil oder Drehungen in der Luft, alle ernten jede Menge Applaus.

Petra Nagel-Kümmerle jedenfalls würde das Projekt auch im kommenden Jahr gern wieder an die Friedensschule holen. Neben den Workshops namens „Skipping Hearts Basic“ gibt es auch Materialpakete zu vertiefendem Training, das die Sportlehrer in den Unterricht einbauen können - ein solches möchte sie ebenfalls beantragen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen