Mädchenchor probt für Bergamo

Lesedauer: 4 Min
Annette Besch-Kaufmann hat in diesem Schuljahr einen Mädchenchor ins Leben gerufen.
Annette Besch-Kaufmann hat in diesem Schuljahr einen Mädchenchor ins Leben gerufen. (Foto: Larissa Schütz)

Das Trossinger Gymnasium ist bekannt für seine musikalischen Aushängeschilder: BigBand, Orchester, das Musikgymnasium. Eines davon ist auch der Mädchenchor, der sich derzeit für seinen großen Auftritt im italienischen Bergamo vorbereitet.

15 Schülerinnen von Klasse 7 bis 9 treffen sich regelmäßig nach dem Unterricht, um zu proben: Vielfältige Literatur, von Klassik bis Pop, wobei die Schülerinnen sich auch selbst Titel wünschen können. Die Mädchen singen sowohl kirchliche Werke wie „Laudate omnes gentes“ in Tenor, Alt und Sopran, als auch Filmmusik wie „I See The Light“ aus dem Disney-Film „Rapunzel - Neu verföhnt“ oder alte Hits wie „Fly Me To The Moon“ von Frank Sinatra. Dabei meistern sie auch schwierige Stellen wie hohe und tiefe Töne, die richtige Aussprache von Fremdwörtern, das perfekte Timing beim Kanon-Singen und schaffen es, echte Emotion in ihre Stimmen zu legen.

Singen im kleinen Ensemble

„Ich wollte dieses Schuljahr gerne mit einem Mädchenchor arbeiten“, sagt Annette Besch-Kaufmann, die jedes Jahr ein anderes Chorprojekt ins Leben ruft und leitet - eine Chortradition zu schaffen, war ein Herzenswunsch der Musiklehrerin, seit sie vor sieben Jahren an die Schule kam. „Ich wollte am liebsten ein kleines Ensemble, und das hat sich dann auch so ergeben“, erzählt Annette Besch-Kaufmann. Hätten sich mehr Interessentinnen gemeldet, sagt sie, wäre der Chor natürlich größer geworden. Neben dem Mädchenchor gibt es noch den Unterstufenchor, in dem alle derzeitigen Fünftklässler singen.

Was sie gelernt haben, können die Schülerinnen das Jahr über immer wieder unter Beweis stellen. Gerade erst hat der Mädchenchor den Ostergottesdienst der Schule musikalisch untermalt, und am 19. Mai fahren sie gemeinsam mit dem Orchester des Gymnasiums ins italienische Bergamo, mit dem regelmäßig ein Austausch stattfindet. „Die dortigen Musiker haben uns bereits an unserer Schule besucht“, erläutert Besch-Kaufmann, jetzt stehe der Gegenbesuch an. Der Mädchenchor wird dort nicht nur bei einem Konzert auftreten, sondern wurde auch angefragt, bei einer Oper im Opernhaus als Statisten mitzuwirken.

Highlight des Schuljahres ist allerdings das Sommerkonzert der ganzen Schule am 6. Juni: Dann stehen alle Musiker und Sänger des Gymnasiums gemeinsam auf der Bühne.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen