Lkw fährt gegen Mittelleitplanke

Lesedauer: 2 Min

 Ein Großaufgebot von Kräften der Feuerwehr, Polizei sowei des Deutschen Roten Kreuzes waren beim LKW-Unfall auf der A 81 zu Ga
Ein Großaufgebot von Kräften der Feuerwehr, Polizei sowei des Deutschen Roten Kreuzes waren beim LKW-Unfall auf der A 81 zu Gange. (Foto: Symbol: dpa)

Bei einem Unfall auf der Autobahn 81 auf Höhe von Deißlingen ist am Freitagmittag, um kurz vor halb 12, ein 60-jähriger Lastwagenfahrer schwer verletzt worden.

Der 60-Jährige war auf der A81 in Richtung Singen unterwegs. Aus bislang nicht bekannten Gründen fuhr er mit dem Sattelzug gegen die Mittelschutzplanke. Etwa 50 Meter weiter kam das Gespann auf der Schutzplanke zum Stillstand. Der Lkw-Fahrer von Verkehrsteilnehmern aus dem Führerhaus gezogen. Die Zugmaschine fing Feuer und brannte komplett aus. Der Lastwagenfahrer wurde schwer erletzt und kam mit einem Rettungswagen in die Helios Klinik nach Rottweil.

Ein Ersthelfer erlitt leichte Verletzungen. Ein Großaufgebot von Kräften der Feuerwehr, Polizei sowei des Deutschen Roten Kreuzes waren vor Ort. Die Autobahn 81 musste zunächst in beide Richtungen voll gesperrt werden. Gegen 17.30 Uhr konnte in jede Fahrtrichtung eine Spur für den Verkehr freigegeben werden. Der Lastwagen wurde von einer Spezialfirma geborgen und abgeschleppt. Es entstand ein Sachschaden von zirka 140.000 Euro. Es kann noch bis in die Nacht zum Samstag mit Verkehrsbeeinträchtigungen aufgrund von Reparaturarbeiten auf der Fahrbahn gerechnet werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen