Landeszentrum erhält 40 000 Euro Förderung

Lesedauer: 2 Min

Das Landeszentrum Musik-Design-Performance wird gefördert.
Das Landeszentrum Musik-Design-Performance wird gefördert. (Foto: Czilwa)
Schwäbische Zeitung

Das Landeszentrum Musik-Design-Performance der Musikhochschule Trossingen wird mit 40 000 Euro aus dem Programm „Innovative Kunst- und Kulturprojekte“ gefördert. Das baden-württembergische Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst begründete die Förderung damit, dass das Landeszentrum in der Zukunftswerkstatt Trossingen „innovative, interdisziplinäre Kunst- und gesellschaftliche Partizipationsformen, indem es Digitalität mit klassischem musikalischen Erbe verbindet“. Neben der Berufspraxis zukünftiger Kunstschaffender aus dem klassischen Musikfächerkanon sowie den digitalen Medien, stehe das studentische Laptopensemble Troll im Fokus des Projekts, das neue Wege in Kunst und Vernetzung erforscht.

Kunst- und Kultureinrichtungen aus ganz Baden-Württemberg hatten sich mit beinahe 200 Anträgen um eine Förderung im Innovationsfonds Kunst beworben. Mit rund 1,1 Millionen Euro werden insgesamt 40 Projekte gefördert, die „in ihrer Vielfalt und Qualität überzeugen, wertvolle Impulse liefern und auch verstärkt gesellschaftliche Fragen aufgreifen“, so Staatssekretärin Petra Olschowski. Eine Förderung durch den Innovationsfonds Kunst ist für alle Sparten offen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen