Glückliche Gewinner beim Dreikönigspokal (von links): Armin Zimmermann mit dem Hauptgewinn der Tombola, Lukas Buschle (2. Platz
Glückliche Gewinner beim Dreikönigspokal (von links): Armin Zimmermann mit dem Hauptgewinn der Tombola, Lukas Buschle (2. Platz), Turniersieger Klaus Fuß mit dem Dreikönigspokal, der beste Hobbyspieler Nils Gentner und der Drittplatzierte Alexander Günter. (Foto: Harry Pfriender)
hp

Beim Dreikönigspokal des Schachvereins Trossingen hat sich der Albstädter Klaus Fuß den Turniersieg geholt, gefolgt vom Mühlheimer Lukas Buschle, derzeit aktiv für den TSV Schönaich, und dem Tuttlinger Alexander Günter. Sensationeller Vierter wurde Hobbyspieler Nils Gentner. Den Hauptgewinn bei der Tombola – ein gläsernes Schachspiel – räumte der Spaichinger Armin Zimmermann ab.

Mit der Rekordzahl von 35 Teilnehmern startete das Feld der besten Schnellschachspieler der Region im Rathaus Schura zu den sieben Runden beim traditionellen Dreikönigspokal. Für gute Stimmung, selbst nach Niederlagen, sorgte wieder die große Tombola mit über 50 Gewinnen. Nach jeder Partie durfte jeder Spieler kostenlos ein Los ziehen.

Spannend wurde das Rennen um den Turniersieg. Die Favoriten Buschle und Fuß trennten sich im direkten Duell in Runde vier unentschieden. Punktgleich bogen sie auf die Zielgerade ein, doch in der letzten Runde musste Buschle gegen Hummel die Segel streichen und sich mit Rang zwei begnügen. Titelverteidiger Hummel hatte nach verkorkstem Start zu einem wahren „Hummelflug“ angesetzt und mit einem tollen Endspurt zahlreiche Konkurrenten überrundet. Zum Turniersieg reichte es aber nicht mehr. Den holte sich der Albstädter Klaus Fuß mit einem Remis in der Schlusspartie gegen den Tuttlinger Alexander Günter, der sich damit den dritten Platz auf dem Podest sicherte. Tolle Partien zeigten auch die nachfolgenden Spieler wie Gunther Kaufmann, Andreas Pfannes, Lothar Weber und Armin Zimmermann. Mit einem Top-10-Platz avancierte Franz Schnell zum besten Lokalmatador.

Die Top 10 der Abschlusstabelle: 1. Klaus Fuß (SG Turm Albstadt) 6,0 Punkte, 2. Lukas Buschle (TSV Schönaich) 5,5, 3. Klaus Hummel (SV Rottweil) 7,0 Punkte, 2. Kurt Sulzbacher (SG Donautal Tuttlingen), 3. Alexander Günter (SG Donautal Tuttlingen), 4. Nils Gentner (ohne Verein), 5. Klaus Hummel (SV Rottweil), 6. Gunther Kaufmann (SG Donautal Tuttlingen) alle 5,0, 7. Andreas Pfannes (SR Spaichingen), 8. Lothar Weber (SR Heuberg Gosheim), 9. Armin Zimmermann (SR Spaichingen) 10. Franz Schnell (SV Trossingen) alle 4,5 vor weiteren 25 Teilnehmern.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen