Kellenbachschule: Wettbewerb für Schulmotto startet

Lesedauer: 4 Min
Ein Schulmotto wird für die Kellenbachschule gesucht.
Ein Schulmotto wird für die Kellenbachschule gesucht. (Foto: Archiv: Felker-Henn)
Schwäbische Zeitung

Die Lehrer der Kellenbachschule starten einen Wettbewerb, um ein passendes Schulmotto zu finden. Ein solches haben die Friedens- und die Rosenschule bereits. „Ein Schulmotto ist ein knapper Leitgedanke, eine Art Slogan, der unser Schulprofil stark verkürzt auf den Punkt bringt“, heißt es in einer Pressemitteilung.

„Was macht unsere Schule besonders? Worin liegt die Unverwechselbarkeit der Kellenbachschule? Um das zu veranschaulichen, möchten wir Lehrer gemeinsam mit allen Schülern, Eltern, Großeltern, Freunden und Förderern der Schule ein Schulmotto entwickeln.“ Es solle für alle am Schulleben Beteiligten „eine Bedeutung haben, die Gemeinschaft fördern, den Schwerpunkt ausdrücken, mit dem wir unsere Schüler besonders för-dern, ein starkes, unverwechselbares Bild auch nach außen transportieren und vor allem gelebt werden“.

Es müsse natürlich zum Schulprofil passen. Die Kellenbachschule ist eine musisch- bewegungsorientierte Schule. Nicht nur im Musikunterricht werde viel Wert auf Bewegung und Rhythmik gelegt. Dies zeige sich etwa beim schulinternen Projekt „Monatslied“, den Weihnachtskonzerten und der Musik-AG mit ihrer Beteiligung an regionalen Begegnungskonzerten. Sie sei zudem die „einzige der drei Trossinger Grundschulen, die sowohl Sommer- als auch Winter-Bundesjugendspiele durchführt. Die Schüler nähmen regelmäßig an „Jugend trainiert für Olympia" teil mit Fußball und Handball, sowie am am Handball-Aktionstag. Auch das Begegnen von Menschen anderer Kulturen könne Thema eines Schulmottos sein, so die Pressemitteilung.

Die Wettbewerbsvoraussetzungen und -bedingungen: Die Klassenlehrer werden den Wettbewerb mit ihren Schülern besprechen und im Unterricht aufgreifen. Jeder Schüler darf beliebig viele Vorschläge einreichen, die er/sie allein oder mit Familie/Freunden entwickelt hat. Der Vorschlag zum Schulmotto kann auf ein beliebiges Blatt Papier geschrieben werden. „Wichtig ist der Name des Schülers/der Schülerin und seine/ihre Klasse. Gerne darf auch ein neues Schullogo/-design aufgemalt werden, das zum neuen Schulmotto passt.“ Die Vorschläge werden in eine verschlossene Wahlurne geworfen, die im Foyer bereitsteht.

Der Wettbewerb dauert bis zum 12. Februar. Am Ende entscheide ein Gremium aus Elternbeirat, Förderverein und Gesamtlehrerkonferenz über das Sieger-Motto. Der Schüler/die Schülerin mit dem Siegermotto erhalte einen Preis im Wert von 100 Euro für die gesamte Klasse – gestiftet vom Förderverein der Kellenbachschule.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen