In Trossingen üben die Musikstars von morgen

Lesedauer: 3 Min
Die Band Trinity Lane aus Bad Saulgau war im vergangenen Jahr  im Pop-Camp in Trossingen mit dabei.
Die Band Trinity Lane aus Bad Saulgau war im vergangenen Jahr im Pop-Camp in Trossingen mit dabei. (Foto: Archiv)

„Das Pop-Camp ist kein Wettbewerb“ – dieses wichtige Merkmal betont Projektleiter Michael Teilkemeier vom Deutschen Musikrat immer wieder, wenn er die Idee der musikalischen Nachwuchsschmiede erklärt. Es gehe auch nicht darum, wie bei den gängigen TV-Formaten üblich, neue Bands zu schaffen, sondern darum, aufstrebende Formationen mit professionellem Wissen unter die Arme zu greifen

Die Qualifizierung von Nachwuchstalenten, Bands und Einzelmusikern für das „High Level Bandcoaching“ - also den Unterricht auf höchstem Niveau - setzt eine Empfehlung voraus: Über 170 Experten aus der Musikbranche, den Medien und verschiedenen Organisationen dürfen als Nominatoren Vorschläge machen. Aus denen dann seit 2005 jedes Jahr fünf Teilnehmer für den „Meisterkurs für Populäre Musik“ ermittelt werden.

Bekannte Dozenten aus allen Bereichen des Musikgeschäftes begleiten die ausgewählten Bands auf ihrem Weg in die Professionalität. Das Dozententeam wird in Abstimmung mit dem Ideengeber Prof. Udo Dahmen (Vizepräsident Deutscher Musikrat / Direktor Popakademie) und dem künstlerischen Leiter Henning Rümenapp (Guano Apes) zusammen gestellt. Dazu zählen beispielsweise Jens Fischer Rodrian (Blue Man Group) und Kosho (Söhne Mannheims).

Nach der Arbeitsphase in Trossingen zeigen die Nachwuchsmusiker bei einem Konzert im Tuttlinger Rittergarten am 5. September, was sie gelernt haben. Weiter geht es im November zu einer zweiten Arbeitsphase in Wolfenbüttel. Abschluss des Pop-Campcs bildet ein Abschlusskonzert in Berlin am 11. November. „Vielfalt statt Mainstream“ lautet dabei stets das griffige Motto, welches am Ende den Willen fü rund von der Musik zu leben, unterstreichen soll. In den vergangenen Jahren waren auch Bands wie die Alin Coen Band und Jupiter Jones dabei, so die Ankündgung des Veranstalters.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen