Hähnchen in Flüchtlingsunterkunft löst Feuerwehreinsatz aus

Lesedauer: 1 Min

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz musste die Trossinger Feuerwehr ausrücken.
Zu einem ungewöhnlichen Einsatz musste die Trossinger Feuerwehr ausrücken. (Foto: Patrick Pleul)

Beim Garen von Hähnchen ist es am Samstagabend kurz nach 18 Uhr in einer Flüchtlingsunterkunft an der Gottlieb-Daimler-Straße zu einer heftigen Rauchentwicklung und zur Auslösung eines installierten Rauchmelders gekommen. Beim Eintreffen der unter Leitung von Thomas Springer mit vier Fahrzeugen und 30 Mann anrückenden Feuerwehr Trossingen konnten der oder die Köche nicht mehr ausgemacht werden. Zu einem Brand oder sonstigen Schäden war laut Polizei es nicht gekommen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen