Geburtstagsjubilare im Bethel feiern gemeinsam

Lesedauer: 3 Min
 Die Bewohnerinnen und Bewohner, die im Juni oder Juli Geburtstag hatten, haben gemeinsam gefeiert.
Die Bewohnerinnen und Bewohner, die im Juni oder Juli Geburtstag hatten, haben gemeinsam gefeiert. (Foto: Bethel)
Schwäbische Zeitung

Das Seniorenzentrum Bethel Trossingen gGmbH hat Ende Juli ein gemeinsames Geburtstagsfest im kleineren Rahmen veranstaltet. Die Leitung des Begleitenden Dienstes, Böckmann, lud alle Senioren, die in den Monaten Juni und Juli Geburtstags hatten, zum gemeinsamen Fest ein.

Insgesamt waren es neun Bewohnerinnen und Bewohner, die gemeinsam ihren Jubeltag feierten. Die Mitarbeiterinnen des Begleitenden Diensts planten und organisierten diesen geselligen Festnachmittag. Der Konferenzraum war mit Blümchen und bunter Sommerdekoration geschmückt und festlich hergerichtet. In Begrüßungsworten der Leiterin des Begleitenden Diensts wurde jeder einzelne Geburtstagsgast persönlich begrüßt und willkommen geheißen, berichtet das Bethel.

Besonderer Gast an diesem Tag war Helga Birk, langjährige ehrenamtliche Musikerin von Bethel, die für ihr Engagement und musikalisches Talent viel Applaus erntete. Die Liedtexte konnten die Senioren alle auswendig mitsingen und hatten viel Freude beim zusammen Schunkeln.

Die Betreuenden Mitarbeiterinnen gratulierten jedem einzelnen Geburtstagskind herzlich zum Ehrentag. Gemeinsam sangen dann alle Gäste den Jubilaren ein Geburtstagsständchen – „Wie schön, dass Du geboren bist“, „Zum Geburtstag viel Glück“ und „Hoch sollst Du leben“. Zweites Lied wurde sogar auf Englisch gesungen. Helga Birk begleitete gekonnt mit dem Akkordeon.

Festlich wurde mit einem Glas Sekt angestoßen und anschließend gemütlich bei Kaffee und Torte aus der hauseigenen Konditorei verweilt. Zwischendurch wurde einzelne Geburtstagsgedichte vorgetragen.

Aufgrund der diesmal kleineren Runde kamen die Senioren zwischendurch auch intensiv ins Gespräch und erzählten sich gegenseitig Erinnerungen und Geschichten von früheren Zeiten – aus deren Kindheit, wie sie aufgewachsen sind, wie solche Geburtstage damals gefeiert wurden und so weiter.

Am Ende des festlichen Nachmittags sprachen alle Anwesenden ein Dankgebet und Ehrenamtsmusikerin Helga Birk stimmte zum gemeinsamen Abschlusssingen an.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen