Ein ,s’ zuviel - kuriose Panne auf Straßenschild

Lesedauer: 2 Min
Ein ,s’ zuviel
Ein ,s’ zuviel
Schwäbische Zeitung

Da stimmt doch was nicht! Aufmerksamen Autofahrern ist längst schon aufgefallen, dass Trossingen auf einem Verkehrsschild an der B523 mit einem ,s’ zuviel geschrieben wurde. Jetzt will das Landratsamt den Fehler beheben: Die Straßenmeisterei habe eine entsprechende Deckplatte bestellt, berichtet Pressesprecherin Nadja Seibert auf Nachfrage unserer Zeitung. Die Deckplatte solle Ende der Woche geliefert werden und die Montage erfolge dann unverzüglich. Die falsche Schreibweise von Trossingen existiere, seitdem das Schild nach einem Unfall im März 2017 ersetzt worden war. Übrigens: Die Ortschaft Eßlingen sei im Zuge der Wegweisung seit eh und je als Esslingen aufgeführt, sagt Seibert: „Da das ,ß’ nur in der deutschen Schriftsprache existiert, wird mit Blick auf ausländische Verkehrsteilnehmer die Schreibweise mit doppeltem ,s’ beibehalten.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen