„Die Traurigkeit braucht Lichter der Wärme“

Lesedauer: 1 Min
„Die Traurigkeit braucht Lichter der Wärme“
„Die Traurigkeit braucht Lichter der Wärme“ (Foto: Silvia Müller)

Zur Andacht haben sich an Allerheiligen viele Gläubige und Hinterbliebene in der Trossinger Friedhofskapelle eingefunden. Pfarrer Thomas Schmollinger begrüßte die Besucher mit den Worten „In dankbarer Erinnerung stellen wir uns heute auch der eigenen Vergänglichkeit“. Ein Kreuz aus Teelichten war auf dem Boden ausgelegt.

Viele brannten, einige nicht. Die brennenden sollten die schönen Momente mit Verstorbenen symbolisieren, die anderen standen für die schwierigen Zeiten. In seiner Predigt sprach Thomas Schmollinger von Texten, die in Traueranzeigen zu lesen sind. Die Andacht ging zu Ende mit mit den Worten „Die Traurigkeit braucht Ohren um zuzuhören, Herzen um mitzufühlen, Lichter der Wärme und Orte wo sie sein darf.“ Nun wurden die restlichen Kerzen entzündet

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen