Bundesjazzorchester spielt in der Bundesakademie

Lesedauer: 1 Min
 Das Bundesjazzorchester bei seinem Auftritt.
Das Bundesjazzorchester bei seinem Auftritt. (Foto: Pfründer)
rp

Bei der derzeitigen Winterarbeitsphase des neubesetzten Bundesjazzorchesters in der Bundesakademie gab es ein schon traditionelles Ritual. Wie schon zu Peter Herbolzheimers Zeiten wurden am Montagabend nach dem Abendessen die Rollen getauscht. Die Dozenten standen jetzt auf der Bühne. Zusammen mit dem neuen Künstlerischen Leiter Ansgar Striepens gab es ein abwechlungsreiches Konzert, das die Nachwuchsjazzer über eine Stunde lang in den Bann zog. Am kommenden Freitag erklingt im Konzertsaal der Bundesakademie zum ersten Mal das neue Programm unter dem Titel „Dreams and Realities“.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen