BDO organisiert Tage der Chor- und Orchestermusik

Lesedauer: 4 Min

Das Trossinger BDO-Team für die Tage der Chor- und Orchestermusik in Bad Homburg (hinten von links): BDO-Präsident Ernst Burgba
Das Trossinger BDO-Team für die Tage der Chor- und Orchestermusik in Bad Homburg (hinten von links): BDO-Präsident Ernst Burgbacher, Lorenz Overbeck, Joshua Franken, Jasko Dolezalek. Vorne von links: Ingrid Kuliew, Theresa Demandt, Martina Ott, Barbara Quintieri, Julia De Simone und Anna Hayer. (Foto: Thomas Fink)

Die in Trossingen ansässige Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände (BDO) veranstaltet an diesem Wochenende federführend die Tage der Chor- und Orchestermusik. Prominentester Gast dieses Musik-Events im hessischen Bad Homburg ist Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Höhepunkt dieser dreitägigen Veranstaltung ist am Sonntag der Festakt, bei dem Bundespräsident Steinmeier dem Winkeler Frauenchor aus Rheinhessen die Zelter-Plakette und dem Musikverein Viktoria 08 Ober-Roden im Rhein-Main-Gebiet die Pro Musica-Plakette überreicht. Die beiden Vereine erhalten diese ehrenvolle Auszeichnung stellvertretend für 40 Chöre und 14 Musikvereine aus dem gesamten Bundesgebiet, die im Laufe des Jahres dann bei regionalen Veranstaltungen die Plakette ausgehändigt bekommen, so auch der Musikverein Denkingen 1840 – übrigens als einziger in Baden-Württemberg.

Die Begrüßung von Präsident und Gästen obliegt keinem Geringeren als dem Trossinger Ehrenbürger und Staatssekretär a. D. Ernst Burgbacher in seiner Eigenschaft als Präsident der BDO beziehungsweise Bundesvereinigung Deutscher Chor- und Orchesterverbände (BDCO). Moderiert wird der Festakt von dem Trossinger BDO-Geschäftsführer Lorenz Overbeck, unter dessen Regie das BDO-Team seit Monaten in Zusammenarbeit mit der Stadt Homburg dieses Treffen organisiert. Und auch eine Trossinger Musiker-Persönlichkeit wirkt beim Festakt mit: Wolfgang Ruß, Dozent am Hohner-Konservatorium. Er dirigiert die Formation A-Train, die Landes-Akkordeon-Big Band Hessen, die die musikalische Umrahmung des Festaktes mitgestaltet.

Die Tage der Chor- und Orchestermusik starten am Freitag mit einem Empfang und einem Konzert. Weiter geht es am Samstag mit einem „Offenen Singen“ in der Innenstadt. Publikumsmagnet ist dann die „Nacht der Musik“, zu der die Veranstalter rund 10 000 Besucher erwarten. Hier geht es dann musikalisch richtig zur Sache: an elf Spielorten treten jeweils vier Chöre oder Musikensembles nacheinander auf, also insgesamt 44 Gruppen mit zusammen rund 1100 Mitwirkenden: Das Publikum hat zwar die Qual der Wahl, kann sich aber auf tolle Jazz- und Swingdarbietungen ebenso freuen wie auf Akkordeon-, Blas-, Streich- und Mandolinenorchester. Mit dabei sind auch Kinder-, Pop-, Jazz- und Shanty-Chöre. Ziel der Veranstaltung ist es nach Angaben der Veranstalter, die bunte Vielfalt und Qualität der Amateurmusik hierzulande zu präsentieren.

Wenn die letzten Töne in Bad Homburg verklungen sind, steht dem Trossinger BDO-Team schon die nächste Groß-Veranstaltung ins Haus, und zwar der Wettbewerb der Auswahlorchester, der am 10. November in Trossingen stattfinden und Top-Ensembles aus ganz Deutschland in die Musikstadt locken wird.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen