117 Tiere stellen sich zur Schau

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Das Ergebnis von einem Jahr züchterischer Arbeit des Trossinger Geflügelzuchtvereins haben Gäste und Preisrichter am Wochenende bewundert. In der herbstlich dekorierten Rosenschulturnhalle wurden Gänse, Hühner, Zwerghühner und Tauben in großer Arten- und Farbvielfalt in den Ausstellungskäfigen präsentiert, von denen viele prämiert wurden.

117 Tiere galt es, bei der Lokalschau zu bewerten. Stand, Körperbau, Kamm und Befiederung wurden von den Preisrichtern bepunktet.

Jungzüchter Jonas Distel erhielt den Landesverbandsehrenpreis für seine Zwerglachshühner. Bei den Erwachsenen wurde Harry Platt für seine Usbekischen Tümmler mit dem Landesverbandsehrenpreis ausgezeichnet.

Der Pokal für den besten Hahn ging an Liselotte Hoffrichter, die New Hampshire goldbraun züchtet. Rochus Fleig sicherte sich den Pokal für die beste Taube mit seinen Startauben schwarz.

Jonas Distel freute sich auch über den Zuchtpreis Jugend, den er ebenfalls für seine Zwerglachshühner erhielt. Beim Zuchtpreis für Tauben erzielte Gabi Bohland mit ihren Deutschen Modenesern schietti schwarz gescheckt den ersten Preis, gefolgt von Karl Bohland mit seinen Deutschen Modenesern schwarz.

Der Zuchtpreis für Hühner ging an Liselotte Hoffrichter mit ihren New Hampshire goldbraun. Den zweiten Preis erkämpfte sich Reinhold Walter, der Australorps schwarz züchtet.

Beim Zuchtpreis für Zwerghühner war Sebastian Hoppe mit seinen Zwerg-Bantam goldhalsig erfolgreich. Ihm folgte auf dem zweiten Platz Eduard Pastian, der seine Zwerg-Amrocks gestreift ausstellte.

Zufrieden mit der Lokalschau zeigte sich die Vorsitzende des Geflügelzuchtvereins, Lieselotte Hoffrichter. Die Zahl von 117 ausgestellten Tieren sei ähnlich wie in den vergangenen Jahren, und vor allem um die Mittagszeit sei die Lokalschau gut besucht gewesen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen