schwäbische
Elke Reinauer und Samuel Kapepo (hinten, 2. v. l.) wollen mit ihren Teams etwas in Katutura bewegen.
Elke Reinauer und Samuel Kapepo (hinten, 2. v. l.) wollen mit ihren Teams etwas in Katutura bewegen. (Foto: ngo)