Nebelvorhang lichtet sich für Singspiel

Lesedauer: 3 Min
Besonders neugierig waren die Gäste auf die Auftritte der Kinder.
Besonders neugierig waren die Gäste auf die Auftritte der Kinder. (Foto: silvia müller)
smü

Das Singspiel „Herbst zieht den Nebelvorhang zu“ ist vor Kurzem in der Talheimer Festhalle aufgeführt worden. In Liedern, Gedichten und mit instrumentaler Darstellung ist das Thema dargestellt worden.

Der Schulchor der Talheimer Grundschule unter der Leitung von Anette Maurer, sowie die Schüler der Akkordeon AG unter der Leitung von Friedemann Gisinger, Kinder des Kindergartens St. Josef unter der Leitung von Franziska Dähne, Kinder des Kindergartens Regine-Jolberg unter der Leitung von Iris Pape, Lehrprobenschüler der Musikhochschule, Akkordeonschüler aus der Musikschule Friedemann Gisinger malten in Kooperation mit der Hauptfachklasse Akkordeon von Hans Maier und dem Fachbereich Akkordeon Methodik von Friedemann Gisinger in musikalischen „Hör-Bildern“ den Herbst in seinen vielen „Gewändern“ nach.

Die Studierenden des Faches Akkordeon Chunmin Huang, David Maksimovic, Valentin Metzger, Timo Wirth und Nepomuk Golding ergänzten die bunten Herbstlieder der Kinder mit Stücken von Jan Pieterszoon Sweelinck, Johann Sebastian Bach, Josef Haydn, Yuji Takahashi, Lothar Klein und Nikolaus Brass. Diese künstlerischen Darbietungen waren schwere Kost, die Friedemann Gisinger dem Publikum zugänglich machen wollte. Die anwesenden Eltern und die vielen Verwandten hörten aufmerksam zu, waren jedoch besonders neugierig auf die Stücke, die von den Kindern dargeboten wurden.

Doch zuerst musste sich der „Nebelvorhang“ lichten. Der dazu dünne, vor die Bühne gespannte Vorhang wurde zurück geschoben. So wurde der Blick frei, auf die Akkordeon spielenden Kinder, hinter denen sich der Chor aufstellte. Mit kräftigen klaren Stimmen sangen sie zum Auftakt „Wir sind die Kinder von der Baar“. Mit Erntesprüchen, Gedichten, einem Nebel- und einem Sonnenlied, einem Erntetanz und Erntesprüchen, auch mit einem Herbstwind-Rap stellten Schüler und Instrumentalisten die Jahreszeit dar, die mit einer Fülle bunter Farben, aber auch oft mit Nebelgrau daher kommt. Als wäre er so bestellt worden legte sich dichter Nebel über die Gemeinde Talheim, der den Heimweg mit Sichtbehinderungen erschwerte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen