Zwei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß

Lesedauer: 2 Min

Zwei Schwerverletzte forderte ein Frontalzusammenstoß.
Zwei Schwerverletzte forderte ein Frontalzusammenstoß. (Foto: Symbol: dpa)

Zwei schwer verletzte Personen und 17 000 Euro Sachschaden hat ein Unfall gefordert, der sich am Freitag gegen 14.45 Uhr einen Kilometer nach Dormettingen in Richtung Rosenfeld auf der Kreisstraße 7129 ereignet hat. Eine 49-jährige Autofahrerin war laut Polizei mit ihrer 24-jährigen Tochter in einem VW Passat auf der K 7129 unterwegs. Rund einen Kilometer nach Dormettingen, in einer Rechtskurve im Bereich eines Parkplatzes auf der linken Fahrbahnseite, hantierte die 49-Jährige am Radio, wurde abgelenkt und geriet mit dem Passat auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß der Wagen frontal mit einem anderen VW Passat zusammen, der just in diesem Moment entgegenkam. Bei dem Unfall lösten die Airbags beider Wagen aus. Der 52 Jahre alte Fahrer des entgegenkommenden Autos und die 49-Jährige wurden schwer verletzt. Die Tochter der Unfallverursacherin blieb unverletzt. Rettungswagen brachten die Personen in umliegende Kliniken. Die nicht mehr fahrbereiten Wagen mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme musste die Kreisstraße an der Unfallstelle gesperrt werden. Der Verkehr wurde über den angrenzenden Parkplatz geleitet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen